Datenschutz

Datenschutzerklärung von CITROËN Deutschland GmbH


Sie haben ein Fahrzeug erworben oder geleast („Eigentümer“ oder „Leasingnehmer“, im Folgenden „Sie“), das mit elektronischen Systemen ausgestattet ist, die verschiedene Funktionen beinhalten, mit denen eine gute Funktionsweise und die Sicherheit des Fahrzeugs die gesamte Lebensdauer hindurch gewährleistet werden soll.

Diese Funktionen sind die Folgenden:
• Fahrzeugtechnischer Zustand: Es werden technische Informationen im Zusammenhang mit Funktion und Nutzung des Fahrzeugs erhoben und verarbeitet, insbesondere Flüssigkeitsstände, Kilometerstand, Ereignisprotokolle, einschließlich Fehlerdiagnosen und Warnmeldungen oder mechanischer Sicherheitsinformationen.
• Remote-Funktionen: Damit wird eine optimale Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Dienstleistungen oder von Dienstleistungen, die für eine gute Funktionsweise des Fahrzeugs, die Bereitstellung von Wartungsleistungen oder Aktualisierung des Computers und der elektronischen Systeme im Fahrzeug erforderlich sind, über Ferndienste gewährleistet.
• Sicherheitsfunktion: Ermöglicht die Ortsbestimmung des Fahrzeugs, um festzustellen, wo Sie oder Ihr Fahrzeug Hilfe benötigen. • Notrufsystem eCall: Teilt der Notrufzentrale den genauen Standort des Fahrzeugs, den Unfallzeitpunkt und die Fahrtrichtung selbst dann mit, wenn der Fahrer bewusstlos oder nicht in der Lage ist, einen Notruf abzusetzen. Das Notrufsystem eCall kann durch Drücken des entsprechenden Knopfes im Fahrzeug, beispielsweise durch Zeugen eines schweren Unfalls, auch manuell ausgelöst werden. eCall übermittelt die Daten, die im Falle eines Unfalls unbedingt notwendig sind.
Mit dieser Datenschutzerklärung werden Sie in Übereinstimmung mit der anwendbaren Datenschutzverordnung (Datenschutz-Grundverordnung - EU-DSGVO - und dem anwendbaren örtlichen Datenschutzgesetz, mit welchem die EU-DSGVO ergänzt wird) über die Bedingungen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Citroen Deutschland GmbH (im Folgenden „Unternehmen“, „wir“ oder „uns“ genannt) informiert, da mit diesen verschiedenen Funktionen Daten erhoben, verarbeitet und übermittelt werden, die gemäß dem in Ihrem Land geltenden Datenschutzgesetz u. U. als personenbezogene Daten gelten können.

Darüber hinaus müssen wir Ihre personenbezogenen Daten u. U. verarbeiten, wenn wir mit Ihnen in Kontakt sind, um auf Ihre Anfragen zu reagieren, wie nachfolgend genauer ausgeführt.

1. Warum werden Ihre personenbezogenen Daten vom Unternehmen verarbeitet und welche Rechtsgrundlage besteht jeweils für die Verarbeitung? Wir erheben aus den folgenden Gründen Informationen im Zusammenhang mit Ihrem Fahrzeug: Die Verarbeitung dieser Informationen ist aus den folgenden Gründen gerechtfertigt:
1 • Bereitstellung eines Kostenvoranschlags für die Dienstleistungen, an denen Sie interessiert sind (z. B. Wartungsleistungen, Reparaturarbeiten usw.) Notwendigkeit, auf Ihre Anfrage angemessene Schritte zu ergreifen, um einen Vertrag abzuschließen.
2 • Erbringung der erforderlichen Dienstleistungen für die Reparatur und/oder Wartung Ihres Fahrzeugs vor Ort oder aus der Ferne oder Erbringung der von Ihnen angeforderten Unterstützung (z. B. Pannenhilfe, Hilfe im Falle eines Diebstahls des Fahrzeugs oder falls das Fahrzeug oder Personen verschwunden sind sowie Dienstleistungen am Zielort) Erbringung der Dienstleistungen aufgrund des zwischen Ihnen und uns abgeschlossenen Vertrags, falls Sie diese Dienstleistungen abonniert haben.
3 • Optimierung und Verbesserung der Fahrzeugfunktionen auf der Grundlage personenbezogener Daten, Verbesserung der Sicherheit, Entwicklung neuer Fahrzeuge und Funktionen, Bestätigung der Fahrzeugqualität, Analyse von Fahrzeugtrends.
• Verwaltung und Optimierung der Kundenbeziehung.
• Durchführung von Anfragen, Umfragen oder Erhebung von Statistiken zur besseren Bewertung der Qualität der Produkte, deren Verbesserung und Vorwegnahme der Kundenbedürfnisse. Das legitime Interesse des Unternehmens, seine Produkte zu verbessern und Produkte mit besserer Qualität mit verbesserten Funktionen und höherer Sicherheit anzubieten.

Das legitime Interesse des Unternehmens, Sorge für Kundenzufriedenheit zu tragen und Nachkontrollen durchzuführen.

Das legitime Interesse des Unternehmens, die Qualität seiner Produkte zu bewerten und die Bedürfnisse und Zufriedenheit seiner Kunden vorwegzunehmen und dementsprechend neue Funktionen zu entwickeln.
4 • Bereitstellung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Ortung (Geolocation), wie beispielsweise vor Ort, Anwendungen [sic] und Remote-Unterstützung Ihre Einwilligung, die vor der Erhebung und Verarbeitung der Ortungsdaten über ein Pop-up-Feld eingeholt wird. 5 • Versenden, mit Ihrer Einwilligung, von Informationen über unsere Werbeangebote, Neuigkeiten und Veranstaltungen (Newsletter und andere Veröffentlichungen) Ihre vorherige Einwilligung, falls gesetzlich erforderlich, durch Ankreuzen des entsprechenden Feldes, wenn Sie dem Unternehmen Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen.
6 • Gewährleistung Ihrer Sicherheit. Wir können Ihr Fahrzeug in Übereinstimmung mit gesetzlichen Anforderungen orten. Pflicht des Unternehmens, rechtliche Auflagen zu erfüllen, insbesondere bei der Implementierung des Notrufsystems eCall.

2. Wer sind die Empfänger?
Die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten werden wie folgt an das Unternehmen, an eine eingeschränkte Anzahl von Empfängern, in Abhängigkeit des Verarbeitungszwecks und gemäß dem „Need-to-know-Prinzip“, weitergegeben:
Empfänger Grund für die Weitergabe 1 Vertriebsnetz des Unternehmens Gewährleistung, dass der Kunde erkannt wird, wenn er mit einer der Verkaufsstellen des Unternehmens in Kontakt ist.
2 Muttergesellschaft Unterstützung von Sicherheit, Forschungs- arbeiten, Analysen und Produktentwicklung seitens unserer Muttergesellschaft, Peugeot SAS
3 Unternehmen, die der gleichen Gruppe
angehören wie das Unternehmen Mit Ihrer Einwilligung, damit diese Ihnen Informationen über ihre Produkte und Dienstleistungen, Werbeangebote, Neuigkeiten und Veranstaltungen zukommen lassen können. Eine vollständige Liste dieser Gruppenunternehmen finden Sie hier: [www.citroen.de/rechtliche-hinweise-datenschutz.html].

4 Partner des Unternehmens Mit Ihrer Einwilligung, damit diese Ihnen Informationen über ihre Produkte und Dienstleistungen, Werbeangebote,Neuigkeiten und Veranstaltungen zukommen lassen können.

Eine vollständige Liste dieser Gruppenunternehmen finden Sie hier: [www.citroen.de/rechtliche-hinweise-datenschutz.html].

5 Gesetzlich bestellte Notfalldienste Bereitstellung von Notfallhilfe im Zusammenhang mit dem Notrufsystem eCall gemäß anwendbarem Recht.
3. Werden Ihre personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der EU übermittelt?
Das Unternehmen kann Ihre personenbezogenen Daten u. U. an Empfänger in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) übermitteln. In einem solchen Fall werden die Daten mithilfe eines Übermittlungsmechanismus in Übereinstimmung mit der anwendbaren Datenschutzverordnung übermittelt. Wenn Sie mehr über den implementierten Übermittlungsmechanismus wissen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an: datenschutzac(at)citroen.com.

4. Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten durch uns gespeichert?
Die Aufbewahrungsfrist Ihrer personenbezogenen Daten, die vom Unternehmen erhoben werden, kann auf der Grundlage des Zwecks der Datenverarbeitung gemäß den folgenden Kriterien bestimmt werden:
• Die für einen bestimmten Zweck gespeicherten Daten werden so lange, wie es für den jeweiligen Zweck der Datenverarbeitung gemäß den Angaben in Artikel 1 oben erforderlich ist, aufbewahrt (Laufzeit des Vertrags mit Ihnen, gesetzliche Anforderungen, für die Dauer einer Geschäftsbeziehung zwischen uns).
• Ihre personenbezogenen Daten werden dann in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen archiviert, wie es gemäß der für den jeweiligen Zweck geltenden Verjährungsfrist erforderlich ist.
• Ihre personenbezogenen Daten werden dann anonymisiert oder gelöscht.
5. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese ausüben?
Vorbehaltlich der Bedingungen in der anwendbaren Datenschutzgesetzgebung haben Sie ein Recht auf Auskunft, Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung oder Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Erhalt einer Kopie Ihrer personenbezogenen Daten für Ihre eigenen Zwecke oder für die Weitergabe an einen anderen Anbieter Ihrer Wahl (Datenübertragbarkeit) sowie ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn die personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung verarbeitet werden.

Sie können Ihre Einwilligung auch jederzeit widerrufen, wenn die Verarbeitung von Ihrer Einwilligung abhängig ist.

Alle diese Rechte gelten im gemäß der anwendbaren Datenschutzverordnung gestatteten Umfang. Sie können diese Rechte mit einer E-Mail an folgende Adresse ausüben: datenschutzac(at)citroen.com

Sie können zudem eine Beschwerde bei der für Sie zuständigen Datenschutzbehörde einlegen. Hinweise zu der für Sie zuständigen Datenschutzbehörde finden Sie unter: www.bfdi.bund.de

Datenschutzerklärung der Ford-Werke GmbH


Datenschutzerklärung zur Verarbeitung von Kundendaten durch den Ford Partner und durch die Ford-Werke GmbH gemäß der Datenschutzgrundverordnung

Wenn Sie von
• einem Ford Partner (im Folgenden "Ford Partner" genannt) und/oder
• der Ford-Werke GmbH (im Folgenden „Ford“ genannt)
Waren erwerben oder Leistungen in Anspruch nehmen oder dem Ford Partner oder Ford Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung zum Zwecke der Werbung erteilen, werden bestimmte Daten über Sie und Ihr Fahrzeug („personenbezogene Daten“) erhoben. Mit dieser Erklärung informieren Sie der Ford Partner und Ford darüber, welche Ihrer personenbezogenen Daten der Ford Partner und Ford als jeweils eigenständige Verantwortliche für ihre jeweils eigenen Zwecke nutzen und an wen sie diese Daten weitergeben. Der Ford Partner und Ford sind für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu den von ihnen jeweils selbstständig bestimmten Zwecken vollkommen unabhängig voneinander verantwortlich.

Neben der vorliegenden Erklärung bestehen für bestimmte Waren und Leistungen von dem Ford Partner, bzw. Ford (darunter auch für einige Ford Apps) eigene Datenschutzrichtlinien, in denen näher erläutert wird, wie Ihre personenbezogenen Daten in bestimmten Zusammenhängen genutzt werden. Außerdem können Sie sich in Ihrer Betriebsanleitung oder ggf. der dazugehörigen App darüber informieren, welche Daten Ihr Fahrzeug verarbeitet und nutzt.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten können an folgende Empfänger weitergegeben werden:
• Unternehmen oder sonstige Dritte, die mit der Erbringung von Leistungen im Namen von Ford Partnern oder Ford beauftragt sind, wie zum Beispiel Web-Hosting-Anbieter, Werbe- und Marketing-Agenturen, Analyse-Dienstleister, Dienstleister für Veranstaltungen und IT-Anbieter, sowie Ford, insoweit Ford als Auftragsverarbeiter für den Ford Partner tätig wird;
• Unternehmen oder sonstige Dritte, an die Ihre personenbezogenen Daten auf Ihren Wunsch oder mit Ihrem Einverständnis weitergegeben werden;
• Andere Ford Partner und/oder Ford, soweit dies erforderlich ist, um Ihnen gegenüber Lieferungen oder Leistungen zu erbringen; • Berater im Rahmen ihrer Berufsausübung, z.B. Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer;
• Strafverfolgungsbehörden, Gerichte, Aufsichtsbehörden, staatliche Stellen oder sonstige Dritte, soweit der Ford Partner oder Ford dies jeweils für erforderlich halten, um bestehenden rechtlichen oder regulatorischen Verpflichtungen zu entsprechen oder auf sonstige Weise die Rechte von dem Ford Partner oder Ford oder die Rechte Dritter zu wahren, die Sicherheit von Personen zu gewährleisten oder Betrug bzw. Sicherheitsprobleme erkennen, verhindern oder ihnen auf sonstige Weise begegnen zu können; oder
• Dritte, die sämtliche Vermögenswerte und das gesamte Geschäft (oder wesentliche Teile davon) von einem Ford Partner oder Ford erwerben oder auf die diese übertragen werden. Im Falle einer solchen Veräußerung werden der/die Ford Partner oder Ford angemessene Anstrengungen unternehmen, um sicherzustellen, dass der Empfänger Ihrer personen¬bezogenen Daten in einer Weise nutzt, die mit der vorliegenden Erklärung im Einklang steht.
• Um die rechtlichen Verpflichtungen zur Bereitstellung von Emissionsdaten zu erfüllen, erheben wir Informationen zu Ihrem Kraftstoff und/oderStromverbrauch und übermitteln diese, zusammen mit Ihrer Fahrzeugidentifikationsnummer an die EU-Kommission und die Europäische Umweltagentur (EUA). Die Erhebung erfolgt über das im Fahrzeug verbaute Modem (sofern Sie über ein vernetztes Fahrzeug verfügen) und/oder im Rahmen der Wartung oder Reparatur Ihres Fahrzeugs. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen. Bitte wenden Sie sich dafür an die im Abschnitt " Ihre Betroffenenrechte" angegeben Kontaktadressen.

Grenzüberschreitende Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden nach deutschem Datenschutzrecht behandelt und können innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes („EWR“) sowie in Länder außerhalb des EWR (darunter auch in die USA) übermittelt werden. Die Länder, in die Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden, bieten möglicherweise nach Ansicht der Europäischen Kommission kein angemessenes Datenschutzniveau. Wenn Ihre personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des EWR übermittelt werden, ergreifen der Ford Partner bzw. Ford gemäß den jeweiligen gesetzlichen Verpflichtungen geeignete Maßnahmen, um unabhängig davon, in welches Land Ihre personen¬bezogenen Daten übermittelt werden, deren angemessenen Schutz sicherzustellen. Diese Maßnahmen können u. a. die Einholung vertraglicher Zusicherungen von Dritten beinhalten, die Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten erhalten, wonach diese sich verpflichten, Ihre personenbezogenen Daten mindestens in dem Maße zu schützen, wie sie innerhalb des EWR geschützt sind. Nähere Informationen dazu, wie der Ford Partner oder Ford Ihre personenbezogenen Daten bei der Übermittlung in Länder außerhalb des EWR schützt, oder die zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Falle ihrer Übermittlung ggf. von dem Ford Partner oder Ford übernommenen Garantien erhalten Sie auf Anfrage in Kopie.

Art der verwendeten personenbezogenen Daten

Der Ford Partner und Ford verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn
• Sie Formulare ausfüllen oder Buchungen vornehmen (z. B. wenn Sie eine Leistung buchen oder wegen einer Probefahrt anfragen);
• Sie bei einem Ford Partner Leistungen in Anspruch nehmen oder Waren kaufen; oder
• Sie mit Ford Partnern oder Ford Kontakt aufnehmen (z. B. dokumentieren der Ford Partner und Ford die Angaben, die Sie machen, wenn Sie einen Ford Partner oder Ford anschreiben oder sich bei einem der jeweiligen Kundenzentren melden).
Unter anderem verarbeiten der Ford Partner und Ford folgende personenbezogene Daten:
• Ihren Namen und Ihre Kontaktangaben (z. B. Ihre Anschrift, Telefonnummer(n) und E-Mail-Adresse);
• Informationen über Ihr Unternehmen oder Ihren Arbeitgeber, sofern Sie sich in geschäftlicher Funktion an den Ford Partner oder Ford wenden;
• Angaben zu Ihrem Fahrzeug (darunter Ihre Fahrzeug-Identifizierungsnummer („FIN“), Ihr amtliches Kennzeichen, das Modell, das Alter und den Kilometerstand Ihres Fahrzeugs; Erstzulassung);
• die Produkte und Leistungen, an denen Sie interessiert sind oder die Sie in Anspruch genommen bzw. erworben haben;
• Ihre Zustimmung zu Kommunikations- und Marketing-Maßnahmen (bzw. die diesbezüglich von Ihnen gewählten Optionen); und
• für die finanzielle Abwicklung erforderliche Angaben, wie z. B. Zahlungsverbindungen.
Darüber hinaus behalten sich der Ford Partner und Ford vor, die ihnen vorliegenden Daten – soweit dies gesetzlich zulässig ist – mit von Dritten, wie z. B. Marketing-Agenturen, erhobenen oder aus öffentlich zugänglichen Quellen stammenden Informationen über Sie oder Ihre Interessen, Ihren sozioökonomischen bzw. soziodemografischen Status, Online-Kennungen und aktuellen Kontaktdaten zusammenzuführen. Zur Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten sind der Ford Partner oder Ford möglicher¬weise auch gesetzlich verpflichtet. Auch aufgrund eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen sind sie möglicherweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet. Wenn diese Angaben nicht gemacht werden, kann dadurch die Erfüllung dieser Pflichten verhindert oder verzögert werden.

Zwecke der Datenverarbeitung

Der Ford Partner verwendet die erhobenen personenbezogenen Daten für folgende Zwecke:
• um Ihren Anliegen nachzukommen (z. B. Ihnen gegenüber Leistungen zu erbringen, etwa Verkauf, Finanzierung, Versicherungen, Wartungen oder Reparaturen an Ihrem Fahrzeug);
• für die administrative Abwicklung und zur Verbesserung der Geschäftstätigkeit des Ford Partners und der Geschäftsbeziehung des Ford Partners zu Ihnen (etwa um Sie auf die Fälligkeit von Fahrzeuguntersuchungen hinzuweisen oder Serviceinformationen zukommen zu lassen); • zur Beurteilung der Qualität der von den Ford Partnern erbrachten Leistungen;
• zur Bearbeitung Ihrer Anfragen;
• um Ihnen entsprechend Ihrer Einwilligung zur Zusendung von Informationen Werbematerialien zukommen zu lassen;
• zur Marktforschung; und
• um den rechtlichen und regulatorischen Verpflichtungen der Ford Partner nachzukommen, um auf rechtliche Verfahren zu reagieren oder staatlichen Stellen oder sonstigen Dritten gegen¬über Auskunft zu erteilen oder um gesetzwidrige und betrügerische Handlungen zu erkennen bzw. zu verhindern und Ihre und die Rechte von Ford Partnern und die Rechte Dritter zu schützen.
Ford verwendet die erhobenen personenbezogenen Daten für folgende Zwecke:
• um Ihren Anliegen nachzukommen (z. B. Ihnen gegenüber Leistungen zu erbringen);
• für die administrative Abwicklung und zur Verbesserung der Geschäftstätigkeit von Ford und der Geschäftsbeziehung von Ford zu Ihnen; • zur Beurteilung der Qualität der von den Ford Partnern und Ford, sowie der von den Zulieferern von Ford gegenüber Ford oder im Namen von Ford erbrachten Leistungen;
• zur Bearbeitung Ihrer Anfragen;
• für Studien- und Forschungszwecke;
• um Ihnen entsprechend Ihrer Einwilligung zur Zusendung von Informationen Werbematerialien zukommen zu lassen; und
• zur Marktforschung; und
• um den rechtlichen und regulatorischen Verpflichtungen von Ford nachzukommen, um auf rechtliche Verfahren zu reagieren oder staatlichen Stellen oder sonstigen Dritten gegenüber Auskunft zu erteilen oder um gesetzwidrige und betrügerische Handlungen zu erkennen bzw. zu verhindern und Ihre und die Rechte von Ford und die Rechte Dritter zu schützen.

Reparatur, Diagnose und Wartung Ihres Ford Fahrzeugs

Bei der Herstellung Ihres Ford Fahrzeugs wurde diesem eine individuelle Nummer (die Fahrzeug-Identifizierungsnummer bzw. „FIN“) zugewiesen. Aus der FIN können die Ford Partner und Ford bestimmte Informationen über Ihr Fahrzeug, darunter das Modell und Alter des Fahrzeugs, die darin zum Einsatz kommende Software und dessen technische Spezifikationen entnehmen. Um Diagnosen, Analysen, Reparaturen oder Wartungsarbeiten an Ihrem Fahrzeug vorzunehmen, muss der ausführende Techniker die FIN und bestimmte Diagnosedaten und Informationen über den aktuellen Zustand Ihres Fahrzeugs verarbeiten (z. B. darüber, welche Software-Versionen aktuell verwendet werden, den aktuellen Kilometerstand usw.). Diese Informationen werden in ein von Ford betriebenes System übertragen, um den Technikern, die Diagnosen an Ihrem Fahrzeug ausführen, genaue Informationen zur Reparatur, Wartung und Diagnosen speziell Ihres Fahrzeugs (z. B. Schaltpläne und Updates zur Fahrzeug-Software) sowie zu in der Vergangenheit daran ausgeführten Garantie- und Kulanzarbeiten sowie Diagnosen zur Verfügung stellen zu können, die ihnen die Diagnose, Reparatur bzw. Wartung Ihres Fahrzeugs erleichtern und es ihnen ermöglichen, ihre Arbeit entsprechend zu dokumentieren. Um möglichst umfassende Diagnosen für Ihr Fahrzeug zu ermöglichen, werden Informationen über an Ihrem Fahrzeug ausgeführte Garantie- und Kulanzarbeiten sowie Diagnosedaten mit der FIN Ihres Fahrzeugs verknüpft. Diese Informationen werden in das Ford System übertragen und dort gespeichert, damit der Ford Partner oder Ford (oder Dritte, denen der Ford Partner oder Ford diese Art der Nutzung des Systems gestattet) Informationen über in der Vergangenheit ausgeführte Reparaturen oder sonstige Leistungen weltweit jedem Händler oder jeder Werkstatt, der oder die Diagnosen bzw. Reparaturen an Ihrem Fahrzeug ausführen muss, zur Verfügung stellen kann. Die in dem System gespeicherten Informationen nutzen der Ford Partner und Ford auch zur Vornahme von Diagnosen oder Reparaturen an Ihrem Fahrzeug, zum Gewährleistungs- Garantie- und Kulanzmanagement und zur Verwaltung ähnlicher Produkte und Leistungen, für Produktsicherheits- sowie Forschungs- und Entwicklungszwecke und zur Ermöglichung der Einhaltung von rechtlichen Verpflichtungen, denen Ford unterliegt.
Neben den oben beschriebenen Arten der Übermittlung von Informationen behalten sich der Ford Partner und Ford vor, diese Informationen auch wie folgt weiterzugeben:
• an Unternehmen des Ford Konzerns für Forschungs- und Entwicklungs- sowie Analyse¬zwecke und/oder
• an Unternehmen des Ford Konzerns und/oder Dritte, soweit dies nach Ansicht von dem Ford Partner oder Ford erforderlich ist, um rechtlichen oder regulatorischen Verpflichtungen zu entsprechen oder auf sonstige Weise die Rechte des Ford Partners, von Ford, anderen Unternehmen des Ford Konzerns oder die Rechte Dritter zu wahren.

Automatisierte Entscheidungen

Der Ford Partner, bzw. Ford behalten sich vor, Ihre personenbezogenen Daten zusammenzuführen und unter Verwendung automatisierter Entscheidungsprozesse für die oben genannten Zwecke sowie:
• zur Überprüfung, Entwicklung und Verbesserung von Produkten, Prozessen, Leistungen und Marketing-Strategien;
• zur Personalisierung der Kommunikation und der Produkte von dem Ford Partner, bzw. Ford und Ihnen gegenüber erbrachten Leistungen;
• zur fortlaufenden Aktualisierung Ihrer personenbezogenen Daten;
• zur Verbesserung des Kundenverständnisses; und
• für die administrative Abwicklung und Verbesserung der Geschäftsbeziehung von dem Ford Partner, bzw. Ford zu Ihnen.
Dies kann beispielsweise die Gewinnung von Erkenntnissen für die Optimierung von Vertriebsstrategien, die Beurteilung der Wirksamkeit von Marketing-Maßnahmen und der Kundenbetreuung durch Ford sein, die Durchführung von Marktanalysen und das Erkennen von Produkten oder Leistungen, die möglicherweise für Sie von Interesse sind, und die Kontaktaufnahme mit Ihnen, um Sie hierüber zu informieren, beinhalten. In bestimmten Fällen können von dem Ford Partner, bzw. Ford getroffene automatisierte Entscheidungen rechtliche oder ähnliche Wirkung auf Sie entfalten. Automatisierte Entscheidungen dieser Art treffen der Ford Partner, bzw. Ford jedoch nur, wenn:
• die Entscheidungen für die Erfüllung oder den Abschluss eines Vertrages mit Ihnen erforderlich sind;
• die Entscheidungen gesetzlich gestattet sind; oder
• Sie sich dem Ford Partner, bzw. Ford gegenüber mit dem Einsatz automatisierter Entscheidungsprozesse einverstanden erklärt haben.
Unter bestimmten Umständen können Sie dem Einsatz automatisierter Entscheidungsprozesse widersprechen oder um Überprüfung automatisiert getroffener Entscheidungen durch eine Person bitten.

Datenerhebung aus anderen Quellen

Dem Ford Partner und Ford ist daran gelegen, ihre Kommunikation und Interaktion mit Ihnen möglichst genau auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Darum behalten sich der Ford Partner bzw. Ford vor, ggf. aus öffentlich zugänglichen Quellen gewonnene und von Dritten stammende Informationen über Sie (siehe hierzu den obigen Abschnitt „Art der verwendeten personenbezogenen Daten “) zu nutzen, um zu bestimmen, welche Produkte und Leistungen von dem Ford Partner oder Ford für Sie von Interesse ein könnten. So können beispielsweise Analyse- und Werbe-Dienstleister online oder aus sonstigen Quellen erhobene Daten analysieren, um anhand dessen Informationen über Ihre demografischen Merkmale und Ihre Interessen – beispielsweise Rückschlüsse dazu, welcher Altersgruppe Sie angehören und welche Arten von Produkten oder Leistungen für Sie von Interesse sein könnten – zu liefern. Auf dieser Grundlage lässt Ihnen der Ford Partner oder Ford möglicherweise (entsprechend Ihrer Kommunikationsvorlieben) Informationen über die betreffenden Produkte und Leistungen zukommen und sie nutzen die über Sie vorliegenden Informationen, um ihre Kundendienstzentren entsprechend zu informieren, falls Sie zu diesen Kontakt aufnehmen. Der Ford Partner und Ford arbeiten ggf. auch mit Dritten zusammen, um Ihnen auf Social-Media-Plattformen oder – sofern Sie der Verwendung von Cookies zugestimmt haben – beim Surfen im Internet bzw. beim Besuch auf anderen Websites auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Werbung anzuzeigen. Wenn Sie den Erhalt von Werbematerialien beenden möchten, finden Sie Informationen hierzu im Abschnitt „Ihre Betroffenenrechte“.

Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten

Der Ford Partner und Ford speichern Ihre personenbezogenen Daten so lange in identifizierbarer Form, wie dies für die Zwecke, zu denen diese von den beiden jeweils erhoben wurden, und zur Erfüllung der ihnen jeweils obliegenden rechtlichen und regulatorischen Verpflichtungen erforderlich ist. Generell werden Ihre personenbezogenen Daten daher so lange gespeichert, wie einer der folgenden Punkte zutrifft:
• Ihre personenbezogenen Daten sind begründeter Maßen erforderlich, um die von Ihnen gewünschten Leistungen erbringen zu können;
• Ihre personenbezogenen Daten sind begründeter Maßen zur Wahrung der Rechte von dem Ford Partner oder Ford bzw. deren Eigentums erforderlich (dies gilt normalerweise für die Dauer der jeweiligen gesetzlichen Verjährungsfrist); oder
• die Aufbewahrung Ihrer personenbezogenen Daten ist durch die anwendbaren Gesetze oder Verordnungen vorgeschrieben.

Rechtsgrundlagen der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten

Für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Ford Partner und Ford bestehen verschiedene Rechtsgrundlagen. Der Ford Partner und Ford verarbeiten und nutzen Ihre personen¬bezogenen Daten in folgenden Fällen:
• Wenn die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich ist, damit der Ford Partner oder Ford einen Vertrag oder Verträge erfüllen können, deren Vertragspartei Sie sind, oder vorvertragliche Maßnahmen durchführen können, die auf Ihre Anfrage erfolgen. Bei solchen Verträgen kann es sich beispielsweise um die Teilnahmebedingungen für ein Preisausschreiben oder um Verträge handeln, die Sie über Serviceprodukte abschließen;
• wenn der Ford Partner, Ford oder Dritte, an die der Ford Partner oder Ford Ihre personenbezogenen Daten weitergegeben haben, ein berechtigtes Interesse an der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben und der Ford Partner oder Ford sichergestellt haben, dass Ihre personenbezogenen Daten geschützt und Ihre diesbezüglichen Rechte gewahrt werden. Diese Rechtsgrundlage ist beispielsweise gegeben, wenn der Ford Partner oder Ford bzw. die Unternehmen der Ford Motor Company Gruppe Ihre personenbezogenen Daten für folgende Zwecke nutzen: zur Zusendung von Werbeinhalten per Post; zur Überprüfung und Verbesserung von Produkten, Leistungen bzw. Geschäfts- oder Marketing-Strategien; zur Marktanalyse und Marktforschung; für Studien- und Forschungszwecke; für die Abwicklung und Verbesserung der Geschäftsbeziehung von dem Ford Partner oder Ford zu Ihnen und für administrative Zwecke; um Erkenntnisse darüber zu gewinnen, welche Informationen, Produkte und Leistungen am wahrscheinlichsten für Sie von Interesse sind, und Ihnen Informationen, Angebote und Online-Werbung zu diesen Produkten oder Leistungen zuzusenden oder anzuzeigen; um die Produkte und Leistungen von dem Ford Partner oder Ford auf Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen; um sicherzustellen, dass die Produkte und Leistungen von dem Ford Partner oder Ford im Einklang mit dem Gesetz und den für sie geltenden Bedingungen geliefert, erbracht und genutzt werden; und – soweit erforderlich – zur Wahrung und zur Verteidigung der Rechte von dem Ford Partner oder Ford und deren Eigentums bzw. der Rechte und des Eigentums Dritter sowie zur Erkennung bzw. Verhinderung von Betrug oder Sicherheits- bzw. Datenschutzproblemen und für entsprechende Gegenmaßnahmen;
• wenn der Ford Partner oder Ford die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für erforderlich halten, um die ihnen obliegenden rechtlichen oder regulatorischen Verpflichtungen nachkommen zu können;
• in bestimmten Fällen, in denen nach Auffassung von dem Ford Partner oder Ford die Sicherheit oder die lebenswichtigen Interessen Dritter geschützt werden müssen;
• in bestimmten Fällen, in denen der Ford Partner oder Ford Ihre personenbezogenen Daten für im öffentlichen Interesse liegende Zwecke nutzen müssen; und
• wenn dem Ford Partner oder Ford Ihre Einwilligung vorliegt. Aufgrund dieser Einwilligung nutzen der Ford Partner oder Ford Ihre personenbezogenen Daten beispielsweise, um Ihnen per E-Mail, Fax oder SMS Werbeinhalte zuzusenden. Sie haben jedoch das Recht, Ihre Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für solche Zwecke jederzeit zu widerrufen. Nähere Informationen hierzu finden Sie im folgenden Abschnitt „Ihre Betroffenenrechte“.

Auftragsverarbeitung

Um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten nach unseren Vorgaben und unter Einhaltung der DS-GVO verarbeitet werden, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem Anbieter geschlossen.

Ihre Betroffenenrechte

Als natürliche Person haben Sie das Recht, Auskunft über die bei den Ford Partnern oder Ford über Sie gespeicherten Daten und die Zwecke der Datenspeicherung zu verlangen sowie auf Zugang zu diesen Daten und ggf. deren Berichtigung. In bestimmten Fällen haben Sie auch das Recht, der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Ford Partner oder Ford zu widersprechen, z.B. im Hinblick auf die Zusendung von postalischer Werbung, die Kontaktaufnahme zu Markt¬forschungszwecken oder die Zusammenführung Ihrer Daten aus verschiedenen Quellen; die Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen oder Ihre personen¬bezogenen Daten in einem gängigen elektronischen Format zu erhalten, um sie an Dritte weitergeben zu können (dies wird häufig auch als das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ bezeichnet). Wenn Sie zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre Einwilligung gegeben haben (siehe hierzu den Abschnitt „Rechtsgrundlagen der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten“), haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Wenn Sie Fragen oder Bedenken hinsichtlich der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder Zugang zu den bei Ford Partnern oder Ford über Sie gespeicherten Daten erhalten oder sonstige Ihnen diesbezüglich zustehende Rechte ausüben möchten, nehmen Sie bitte Kontakt auf wie folgt:

Für die Datenverarbeitung durch den Ford Partner als Verantwortlicher:
Autohaus Louis Dresen GmbH, Moselstr. 11, 41464 Neuss, Tel. 02131 / 7999 401

Für die Datenverarbeitung durch Ford als Verantwortlicher:
Ford-Werke GmbH, Ford-Kundenzentrum, Postfach 710265, 50742 Köln, Tel. +49 221 90-33333, E-Mail: Kunden(at)ford.com

Bitte teilen Sie sowohl dem Ford Partner als auch Ford mit, wenn Sie bei eintretenden Änderungen Ihre personenbezogenen Daten aktualisieren oder eventuelle Fehler in den bei dem Ford Partner oder Ford gespeicherten Daten berichtigen lassen möchten.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Autohaus Louis Dresen GmbH, Abteilung Datenschutz, Moselstr.11, 41464 Neuss, datenschutz(at)dresen.de
Ford hat einen Datenschutzbeauftragten ernannt. Diesen erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse dsb(at)ford.com.
Falls Sie Beschwerden hinsichtlich der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Ford Partner oder Ford haben, hoffen diese, dass Sie sich damit zuerst jeweils an diese wenden. Jedoch können Sie Beschwerden auch an die jeweils zuständige Datenschutzbehörde richten.

Datenschutzhinweise Honda Deutschland


Mit den nachfolgenden Informationen möchte Honda Deutschland Ihnen einen Überblick geben über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht als Honda Kunde. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils erworbenen Honda-Produkten bzw. vereinbarten Dienstleistungen.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
Honda Deutschland
Niederlassung der Honda Motor Europe Ltd.
Sitz der Niederlassung:
Hanauer Landstr. 222-224
60314 Frankfurt
Tel.: 069 8309 0
Fax.: 069 83 20 20
E-Mail: info(at)honda.de

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter obiger Anschrift
sowie per:
E-Mail: datenschutz(at)honda.de

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Tätigkeit erforderlich – personenbezogene Daten, die wir zulässigerweise von anderen Unternehmen (insbesondere Honda Vertragshändler und Honda Servicepartner, z.B. zur Ausführung von Fahrzeugbestellungen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben.

Produktbestellung
Bei der Produktbestellung (Fahrzeuge, Zubehör und Ersatzteile) werden typischerweise folgende personenbezogene Daten durch den Honda Vertragshändler an Honda übermittelt: Anrede, Name, Adresse/andere Kontaktdaten (Telefon, E-Mail-Adresse), Geburtsdatum, Typen-, Ausstattungs- und Farbkennungsmerkmale des Produkts.

Garantieregistrierung
Bei der Produktregistrierung im Garantiesystem werden zusätzlich zu den personenbezogenen Daten der Verkaufsmeldung durch den Honda Vertragshändler oder Honda Servicepartner an Honda übermittelt: die Gerätenummer oder Fzg.-Ident.-Nr. oder Modell bzw. Rahmennummer, Übergabe/Verkaufsdatum, Garantietyp.

Änderungsmeldungen der Stammdaten
Honda Vertragshändler korrigieren bzw. aktualisieren personenbezogene Daten ihrer Honda-Kunden soweit ihnen diese bekannt werden und teilen diese Honda mit: darunter Adressänderungen, Änderungen bevorzugter Kontaktkanäle bei einer vorliegenden Werbeeinwilligung, oder deren Widerruf, Fahrzeugstilllegungen, Fahrzeugdiebstahl, Halterwechsel, KFZ-Kennzeichen.

Elektronischer Servicenachweis für Automobile
Im Zusammenhang mit der Wartung eines Honda-Automobils durch eine Werkstatt werden regelmäßig folgende personenbeziehbare Daten an Honda übermittelt: Fahrzeugmodell, Fzg.-Ident.-Nr. (FIN), Erstzulassungsdatum, nächster Service laut Wartungsintervall (Monat/Jahr) oder Kilometerstand, vorgesehene Arbeiten, Beschreibung durchgeführter Tätigkeiten mit Datum, Betrieb, Kilometerstand.

Kundenkontaktinformationen
Im Rahmen der Geschäftsanbahnungsphase und während der Geschäftsbeziehung, insbesondere durch persönliche, telefonische oder schriftliche Kontakte, durch Sie oder von Honda initiiert, entstehen weitere personenbezogene Daten, z.B. Informationen über Kontaktkanal, Datum, Bezeichnung des Kontakts, Anlass und Ergebnis; (elektronische) Kopien des Schriftverkehrs, Ihre bevorzugten Kontaktkanäle bei einer vorliegenden Werbeeinwilligung sowie Informationen über die Teilnahme an Direktmarketingmaßnahmen, Unterschriften, Meinungen, Anfragen.

Kundenkontakt-Center
Wenn Sie uns über unsere Service-Rufnummern im Rahmen des first-level Supports telefonisch kontaktieren, Ihre Zustimmung vorausgesetzt, wird Ihr Anruf aufgezeichnet.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?
Wir verarbeiten die vorab genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz BDSG):

a. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs.1 lit. b DSGVO) Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung von Dienstleistungen (bspw. My Honda) und der Bearbeitung von Garantiefällen.

Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach der konkreten Dienstleistung und umfassen vorrangig dessen Bereitstellung, die Vermittlung von Probefahrten gemäß den Nutzungsbestimmungen, den Versand von Ihnen bestellter Broschüren, die Durchführung des Garantievertrags. Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Nutzungsbestimmungen entnehmen.

b. Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) Soweit erforderlich und Ihre Rechte unsere Interessen nicht überwiegen, verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:
• Verarbeitung Ihrer Kontakt- und Bestelldaten von Broschüren bzw. Probefahrtanfragen zu internen Zwecken der Erfolgskontrolle;
• Verarbeitung Ihrer Stamm- und sicherheitsrelevanter Fahrzeugdaten zur Erfüllung der Produktbeobachtungspflicht sowie für Honda-initiierte Produktrückrufe zugunsten der Produkt- und Straßenverkehrssicherheit und Produktverbesserung;
• Verarbeitung Ihrer Stamm- und Fahrzeugdaten zur Bearbeitung von Kulanzfällen oder anderer Garantie- und Gewährleistungsanfragen, sowie Kundenanfragen im Rahmen des first und second levels Support außerhalb vertraglicher Pflichten;
• Verarbeitung Ihrer Stammdaten im Rahmen von Dublettenprüfungen zur Zuordenbarkeit Ihrer Anliegen zu Ihren Stammdaten;
• Verarbeitung Ihrer Stamm- und Fahrzeugdaten für die zentrale Führung eines elektronischen Servicenachweises zur Manipulationsprävention und Verfügbarhaltung der Servicehistorie;
• Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und zu direkter Kundenansprache; inkl. Kundensegmentierungen und Berechnung von Kaufwahrscheinlichkeiten;
• Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
• Übermittlung Stamm- und Fahrzeugdaten an zugeordneten Honda Vertragshändler oder Servicepartner im Rahmen der Vertriebsorganisation;
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
• Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs, der Datensicherung und Datenschutzkontrolle;
• Videoüberwachungen in den Betriebsstätten der Honda Deutschland zur Wahrung des Hausrechts, zur Verhinderung von Straftat oder zur Sammlung von Beweismitteln bei Verdacht auf eine Straftat;
• Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. Zutrittskontrollen).

c. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Ihre Einwilligung in Werbung und/oder Marktforschung, Ihre Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Anrufs bei unserem Kundenkontakt-Center) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben.

d. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs.1 lit. c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Artikel 6 Abs.1 lit. e DSGVO) Als Automobilhersteller unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen im Sinne gesetzlicher Anforderungen (z.B. Produkthaftungsgesetz, ZPO).

4. Wer bekommt meine Daten?
Innerhalb der Honda Motor Europe Ltd. erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb der Honda Motor Europe Ltd. ist zunächst zu beachten, dass uns das Datenschutzrecht zur Vertraulichkeit über alle kundenbezogenen Daten verpflichtet, von denen wir Kenntnis erlangen. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gestatten oder vorsehen, Sie eingewilligt haben und/oder von uns beauftragte Auftragsverarbeiter die Einhaltung der Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung/des Bundesdatenschutzgesetzes garantieren.
Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein:
• Öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Staatsanwaltschaft, Polizei) zur Abwicklung von behördlichen Anfragen, soweit diese im Interesse des Kundens ist oder eine gesetzliche Mitwirkungspflicht besteht;
• Auftragsverarbeiter, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln: etwa zur Unterstützung/Wartung von EDV-/ IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Call-Center-Services, Compliance-Services, Controlling, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung, Kundenverwaltung, Lettershops, Marketing, Medientechnik, Research, Risikocontrolling, Spesenabrechnung, Telefonie, Webseitenmanagement;
• ein Ihnen zugeordneter Honda Vertragshändler oder Servicepartner denen wir zur Bearbeitung Ihrer Anfragen Ihre oben genannten Daten übermitteln oder im Rahmen der Vertriebsorganisation aufgrund einer Interessenabwägung oder Ihrer Einwilligung.

5. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet statt, bspw.
• soweit dies der Bearbeitung Ihrer Anfragen dient (z.B. jegliche Anfragen per E-Mail und Kontaktformulare können auf cloudbasierten Servern Microsofts außerhalb des EEA verarbeitet werden durch Unternehmen der Honda Motor Group);
• gesetzlich vorgeschrieben ist;
• zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist (auch an Unternehmen der Honda Motor Group); • Sie uns eine diesbezügliche Einwilligung erteilt haben;
• im Rahmen einer Auftragsverarbeitung.
Dabei kann die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland auch im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleistern im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgen. Soweit für das betreffende Land kein Beschluss der EU-Kommission über ein dort vorliegendes angemessenes Datenschutzniveau vorliegen sollte, gewährleisten wir nach den EU-Datenschutzvorgaben durch entsprechende Verträge, dass Ihre Rechte und Freiheiten angemessen geschützt und garantiert werden. Entsprechende Detailinformationen stellen wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung. Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und zu der Möglichkeit, eine Kopie von Ihnen zu erhalten, können auf Anfrage bei unserem Datenschutzbeauftragten angefordert werden.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre – befristete – Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:
• Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen: Zu nennen sind das Handelsgesetzbuch, die Abgabenordnung; • Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre;
• Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften.
Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

7. Welche Datenschutzrechte habe ich?
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG).

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

8. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

9. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)?
Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich gefordert ist.

10. Findet „Profiling“ statt? Wir verarbeiten Ihre Daten teilweise automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wir setzen Profiling beispielsweise in folgenden Fällen ein:
• Unsere Dienstleistung My Honda kann das Fahrverhalten bewerten und informiert den Nutzer der App darüber
• Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsge rechte Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.
Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
1. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. Widerspruchsrecht gegen Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und kann gerichtet werden an: info(at)honda.de

Ergänzende Informationen zur Datenverarbeitung im Fahrzeug
Der Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) und die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden hat nachfolgende Informationen über die Datenverarbeitungen im Fahrzeug zusammengestellt. In Ihrem Fahrzeug sind elektronische Steuergeräte verbaut. Steuergeräte verarbeiten Daten, die sie zum Beispiel von Fahrzeug-Sensoren empfangen, selbst generieren oder untereinander austauschen. Einige Steuergeräte sind für das sichere Funktionieren Ihres Fahrzeugs erforderlich, weitere unterstützen Sie beim Fahren (Fahrerassistenzsysteme), andere ermöglichen Komfort- oder Infotainment-Funktionen. Im Folgenden erhalten Sie allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung im Fahrzeug. Zusätzliche Informationen, welche konkreten Daten zu welchem Zweck in Ihrem Fahrzeug erhoben, gespeichert und an Dritte übermittelt werden, finden Sie unter dem Stichwort Datenschutz im unmittelbaren Zusammenhang mit den Hinweisen zu den betroffenen Funktionsmerkmalen in der jeweiligen Betriebsanleitung. Diese sind auch online und je nach Ausstattung digital im Fahrzeug verfügbar.

Personenbezug
Jedes Fahrzeug ist mit einer eindeutigen Fahrgestellnummer gekennzeichnet. Diese Fahrzeugidentifizierungsnummer ist in Deutschland über eine Auskunft beim Kraftfahrtbundesamt auf den gegenwärtigen und ehemalige Halter des Fahrzeugs rückführbar. Es gibt auch weitere Möglichkeiten aus dem Fahrzeug erhobene Daten auf den Halter oder Fahrer zurückzuführen, z.B. über das Kfz-Kennzeichen.

Die von Steuergeräten generierten oder verarbeiteten Daten können daher personenbezogen sein oder unter bestimmten Voraussetzungen personenbezogen werden. Je nachdem, welche Fahrzeugdaten vorliegen, sind gegebenenfalls Rückschlüsse z.B. auf Ihr Fahrverhalten, Ihren Standort oder Ihre Fahrtroute bzw. auf das Nutzungsverhalten möglich.

Ihre Rechte im Hinblick auf den Datenschutz
Gemäß geltendem Datenschutzrecht haben Sie bestimmte Rechte gegenüber solchen Unternehmen, die Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.
Danach steht Ihnen ein unentgeltlicher und umfassender Auskunftsanspruch gegenüber dem Hersteller sowie Dritten (z.B. beauftragte Pannendienste oder Werkstätten, Anbieter von Online-Diensten im Fahrzeug) zu, sofern diese personenbezogene Daten von Ihnen gespeichert haben. Dabei dürfen Sie Auskunft darüber verlangen, welche Daten zu Ihrer Person zu welchem Zweck gespeichert sind und woher die Daten stammen. Ihr Auskunftsanspruch umfasst auch die Übermittlung der Daten an andere Stellen.

Weitere Informationen zu Ihren gesetzlichen Rechten gegenüber dem Hersteller (beispielweise Ihr Recht auf Löschung oder Berichtigung von Daten) finden Sie in den jeweils anwendbaren Datenschutzhinweisen auf der Web-Site des Herstellers (inklusive Kontaktdaten des Herstellers und seines Datenschutzbeauftragten).

Daten, die nur lokal im Fahrzeug gespeichert sind, können Sie mit fachkundiger Unterstützung z.B. in einer Werkstatt gegebenenfalls gegen ein Entgelt auslesen lassen.

Gesetzliche Anforderungen zur Offenlegung von Daten
Soweit gesetzliche Vorschriften bestehen, sind Hersteller grundsätzlich dazu verpflichtet,
auf Anforderungen von staatlichen Stellen im erforderlichen Umfang beim Hersteller gespeicherte Daten im Einzelfall herauszugeben (z.B. bei der Aufklärung einer Straftat).
Staatliche Stellen sind im Rahmen des geltenden Rechts auch dazu befugt, im Einzelfall selbst Daten aus Fahrzeugen auszulesen. So können etwa aus dem Airbag-Steuergerät im Falle eines Unfalls Informationen ausgelesen werden, die helfen können, diesen aufzuklären.

Betriebsdaten im Fahrzeug
Zum Betrieb des Fahrzeuges verarbeiten Steuergeräte Daten. Dazu gehören zum Beispiel:
• Fahrzeugstatus-Informationen (z.B. Geschwindigkeit, Bewegungsverzögerung, Querbeschleunigung, Radumdrehungszahl, Anzeige geschlossener Sicherheitsgurte),
• Umgebungszustände (z.B. Temperatur, Regensensor, Abstandssensor).
In der Regel sind diese Daten flüchtig und werden nicht über die Betriebszeit hinaus gespeichert und nur im Fahrzeug selbst verarbeitet. Steuergeräte enthalten häufig Datenspeicher (unter anderem auch der Fahrzeugschlüssel). Diese werden eingesetzt, um Informationen über Fahrzeugzustand, Bauteilbeanspruchung, Wartungsbedarfe sowie technische Ereignisse und Fehler temporär oder dauerhaft dokumentieren zu können. Gespeichert werden je nach technischer Ausstattung:
• Betriebszustände von Systemkomponenten (z.B. Füllstände, Reifendruck, Batteriestatus),
• Störungen und Defekte in wichtigen Systemkomponenten (z.B. Licht, Bremsen) Reaktionen der Systeme in speziellen Fahrsituationen (z.B. Auslösen eines Airbags, Einsetzen der Stabilitätsregelungssysteme),
• Informationen zu fahrzeugschädigenden Ereignissen,
• bei Elektrofahrzeugen Ladezustand der Hochvoltbatterie, geschätzte Reichweite.
In besonderen Fällen (z.B. wenn das Fahrzeug eine Fehlfunktion erkannt hat) kann es erforderlich sein, Daten zu speichern, die eigentlich nur flüchtig wären. Wenn Sie Serviceleistungen (z.B. Reparaturleistungen, Wartungsarbeiten) in Anspruch nehmen, können, sofern erforderlich, die gespeicherten Betriebsdaten zusammen mit der Fahrzeugidentifikationsnummer ausgelesen und genutzt werden. Das Auslesen kann durch Mitarbeiter des Servicenetzes (z.B. Werkstätten, Hersteller) oder Dritte (z.B. Pannendienste) aus dem Fahrzeug erfolgen. Gleiches gilt für Garantiefälle und Qualitätssicherungsmaßnahmen. Das Auslesen erfolgt in der Regel über den gesetzlich vorgeschriebenen Anschluss für OBD („On-Board-Diagnose“) im Fahrzeug. Die ausgelesenen Betriebsdaten dokumentieren technische Zustände des Fahrzeugs oder einzelner Komponenten, helfen bei der Fehlerdiagnose, der Einhaltung von Gewährleistungsverpflichtungen und bei der Qualitätsverbesserung. Diese Daten, insbesondere Informationen über Bauteilbeanspruchung, technische Ereignisse, Fehlbedienungen und andere Fehler, werden hierfür zusammen mit der Fahrzeugidentifikationsnummer gegebenenfalls an den Hersteller übermittelt. Darüber hinaus unterliegt der Hersteller der Produkthaftung. Auch dafür verwendet der Hersteller Betriebsdaten aus Fahrzeugen, etwa für Rückrufaktionen. Diese Daten können auch dazu genutzt werden, Ansprüchen des Kunden auf Gewährleistung und Garantie zu prüfen.

Fehlerspeicher im Fahrzeug können im Rahmen von Reparatur- oder Servicearbeiten oder auf Ihren Wunsch hin durch einen Servicebetrieb zurückgesetzt werden.

Komfort- und Infotainment-Funktionen
Sie können Komforteinstellungen und Individualisierungen im Fahrzeug speichern und jederzeit ändern bzw. zurücksetzen. Dazu gehören in Abhängigkeit von der jeweiligen Ausstattung z.B.
• Einstellungen der Sitz- und Lenkradpositionen,
• Fahrwerks- und Klimatisierungseinstellungen,
• Individualisierungen wie Innenraumbeleuchtung.
Sie können im Rahmen der gewählten Ausstattung selbst Daten in Infotainment- Funktionen des Fahrzeugs einbringen. Dazu gehören in Abhängigkeit von der jeweiligen Ausstattung z.B.
• Multimediadaten, wie Musik, Filme oder Fotos zur Wiedergabe in einem integrierten Multimediasystem,
• Adressbuchdaten zur Nutzung in Verbindung mit einer integrierten Frei- sprecheinrichtung oder einem integrierten Navigationssystem,
• Eingegebene Navigationsziele,
• Daten über die Inanspruchnahme von Internetdiensten.
Diese Daten für Komfort- und Infotainment-Funktionen können lokal im Fahrzeug gespeichert werden oder sie befinden sich auf einem Gerät, das Sie mit dem Fahrzeug verbunden haben (z.B. Smartphone, USB-Stick oder MP3-Player). Sofern Sie Daten selbst eingegeben haben, können Sie diese jederzeit löschen. Eine Übermittlung dieser Daten aus dem Fahrzeug heraus erfolgt ausschließlich auf Ihren Wunsch, insbesondere im Rahmen der Nutzung von Online-Diensten entsprechend der von Ihnen gewählten Einstellungen.

Smartphone-Integration (Android Auto oder Apple CarPlay)
Sofern Ihr Fahrzeug entsprechend ausgestattet ist, können Sie Ihr Smartphone oder ein anderes mobiles Endgerät mit dem Fahrzeug verbinden, so dass Sie dieses über die im Fahrzeug integrierten Bedienelemente steuern können. Dabei können Bild und Ton des Smartphones über das Multimediasystem ausgegeben werden. Gleichzeitig werden an Ihr Smartphone bestimmte Informationen übertragen. Dazu gehören je nach Art der Integration beispielsweise Positionsdaten, Tag-/ Nachtmodus und weitere allgemeine Fahrzeuginformationen. Bitte informieren Sie sich in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs/ Infotainment-Systems. Die Integration ermöglicht eine Nutzung ausgewählter Apps des Smartphones, wie z.B. Navigation oder Musikwiedergabe. Eine weitere Interaktion zwischen Smartphone und Fahrzeug, insbesondere ein aktiver Zugriff auf Fahrzeugdaten,
erfolgt nicht. Die Art der weiteren Datenverarbeitung wird durch den Anbieter der jeweils verwendeten App bestimmt. Ob und welche Einstellungen Sie dazu vornehmen können, hängt von der jeweiligen App und dem Betriebssystem Ihres Smartphones ab.

Online-Dienste
Sofern Ihr Fahrzeug über eine Funknetzanbindung verfügt, ermöglicht diese den Austausch von Daten zwischen Ihrem Fahrzeug und weiteren Systemen. Die Funknetzanbindung wird durch eine fahrzeugeigene Sende- und Empfangseinheit oder über ein von Ihnen eingebrachtes mobiles Endgerät (z.B. Smartphone) ermöglicht. Über diese Funknetzanbindung können Online-Funktionen genutzt werden. Dazu zählen Online-Dienste und Applikationen/ Apps, die Ihnen durch den Hersteller oder durch andere Anbieter bereitgestellt werden.

Herstellereigene Dienste
Bei Online-Diensten des Herstellers werden die jeweiligen Funktionen an geeigneter Stelle (z.B. Betriebsanleitung, Web-Site des Herstellers) durch den Hersteller beschrieben und die damit verbundenen datenschutzrechtlichen Informationen gegeben. Zur Erbringung von Online-Diensten können personenbezogene Daten verwendet werden. Der Datenaustausch hierzu erfolgt über eine geschützte Verbindung z.B. mit den dafür vorgesehenen IT-Systemen des Herstellers. Eine über die Bereitstellung von Diensten hinausgehende Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich auf Basis einer gesetzlichen Erlaubnis, z.B. bei einem gesetzlich vorgeschriebenen Notrufsystem, einer vertraglichen Abrede oder aufgrund einer Einwilligung. Sie können die (zum Teil kostenpflichtigen) Dienste und Funktionen und in manchen Fällen auch die gesamte Funknetzanbindung des Fahrzeugs aktivieren oder deaktivieren lassen. Hiervon ausgenommen sind gesetzlich vorgeschriebene Funktionen und Dienste, wie etwa einem Notrufsystem.

Dienste Dritter
Sofern Sie von der Möglichkeit Gebrauch machen, Online-Dienste anderer Anbieter (Dritter) zu nutzen, unterliegen diese Dienste der Verantwortung sowie den Datenschutz- und Nutzungsbedingungen des jeweiligen Anbieters. Auf die hierbei ausgetauschten Inhalte hat der Hersteller regelmäßig keinen Einfluss.

Bitte informieren Sie sich deshalb über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten im Rahmen von Diensten Dritter beim jeweiligen Diensteanbieter.

Datenschutzinformationen und Datenschutzerklärung der Kia Motors Deutschland GmbH


Diese Datenschutzinformation informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach der EU-Datenschutzgrundver- ordnung (im Folgenden „DS-GVO“) durch uns:

Autocenter Dresen GmbH Moselstraße 9
41464 Neuss
sowie die Standorte:
Friedrich-Ebert-Str. 27, 41352 Korschenbroich
Eller Str. 69-75, 53119 Bonn

1. Anwendungsbereich
Diese Datenschutzinformationen gelten für eine Erhebung Ihrer personenbezogener Daten durch uns anlässlich
· der Vereinbarung einer Probefahrt,
· des Kaufs eines Fahrzeugs, oder
· einer Ihnen von der KIA DEUTSCHLAND GmbH und KIA Mo- tors Corporation , Seoul, Republik Korea gegebenen Garan- tiezusage für Ihr erworbenes Fahrzeug , oder
· des Abschlusses eines Finanzierungsvertrages über den Kauf eines Fahrzeugs, oder
· den Abschluss eines Leasingvertrages über ein Fahrzeug, o- der
· des Besuchs unserer Werkstatt zur Durchführung von War- tungs- oder Garantiearbeiten, oder
· der Hilfestellung von der KIA Deutschland GmbH bei der Durchführung von Kfz-Wartungs- oder Serviceleistungen je- der Art, oder
· der Durchführung etwaiger Rückrufaktionen, oder
· der Durchführung von Kundenzufriedenheitsumfragen oder sonstiger Werbe- und Marketingmaßnahmen.

2. Die für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortliche Stelle
Sofern in dieser Datenschutzerklärung nicht anders angegeben, ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verant- wortlich:
Autocenter Dresen GmbH
Moselstraße 9
41464 Neuss

3. Kontaktdaten des Ansprechpartners für Datenschutz:
Bitte richten Sie Fragen rund um den Datenschutz an:
exkulpa gmbh
datenschutz(at)dresen.de Tel:
02452-993311
Waldfeuchter Str.266
52525 Heinsberg

4. Definitionen
Dieser Datenschutzinformation liegen folgende datenschutzrechtliche Begriffe zugrunde, die wir zum leichteren Verständnis definiert haben:

Die DS-GVO ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (Verord- nung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Ra- tes vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenver- kehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG).
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um ei- nen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Europäischen Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicher- weise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genann- ten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Daten- schutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung. Emp- fänger Ihrer personenbezogenen Daten können, je nach gewähl- ter Zahlungsart, etwa Banken oder Leasinggesellschaften oder sonstige Dienstleister sein, die wir für unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen.
Zur Abwicklung der Garantiezusage ist Empfänger Ihrer Daten auch die KIA Deutschland GmbH, Frankfurt (s.u. Ziff 8) und die Kia Motors Corporation (12 Heolleung-ro, Seochu-gu, Seoul 06797, Republik Korea) als Garantiegeber und die Hyundai Au- toEver Korea als Auftragsdatenverarbeiter (417 Yeondongdong- daero, Gangnam-gu, 06182Seoul, Republik Korea) (s.u. Ziff.9).

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person bezie- hen. In der Sprache der DS-GVO wird diese auch als „Betroffe- ner“ bezeichnet. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zu- ordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kenn- nummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu ei- nem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirt- schaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürli- chen Person sind, identifiziert werden kann. Personenbezogene Daten können etwa Name, Kontaktdaten, Bankdaten aber auch Fahrzeugdaten wie etwa die Fahrgestellnummer sein.

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemein- sam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Europäische Unions- recht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden. Für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Datenverarbeitungen ist

Autocenter Dresen GmbH
Moselstraße 9
41464 Neuss

die verantwortliche Stelle (s.o. Nr. 2).

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Ver- fahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erhe- ben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speiche- rung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Ab- fragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Ab- gleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen o- der die Vernichtung. Verarbeitungen kann etwa die Erhebung und Nutzung Ihrer Identifikationsdaten und Fahrzeugdaten beim Werkstattbesuch sein

5. Welche Daten erheben wir von Ihnen?
Zur Durchführung unserer Dienstleistungen (Probefahrt, Fahr- zeugkauf und/oder dessen Finanzierung, Garantieabwicklung, Hilfestellung bei Kfz-Servicedienstleistungen durch KIA Deutsch- land GmbH, Durchführung von Rückrufaktionen, s.o. zu Nr.1) benötigen wir von Ihnen: Persönliche Identifikationsangaben: Vor- und Nachnamen, Ad- resse, Geburtsdatum, Führerscheindaten, Email-Adresse, Tele- fonnummer, Kopie des Personalausweises oder des Reisepas- ses.
Bankverbindungsdaten: IBAN Ihrer Bankverbindung, gegebe- nenfalls Abgabe eines SEPA-Mandates.
Bonitätsdaten: Zur Durchführung eines Finanzierungs- oder Lea- singvertrages können wir von Ihnen Bonitätsdaten wie etwa ei- nen Gehaltsnachweis verlangen.
Fahrzeugdaten: Fahrgestellnummer (FIN), sowie bei der Durch- führung von Wartungsarbeiten jeder Art die von Ihrem Fahrzeug ausgelesenen Fahrzeuganalysedaten.

6. Zwecke und Rechtsgrundlagen bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
Vertragsdurchführung
Wir benötigen Ihre Daten, damit wir in der Lage sind, die von Ihnen gewünschten Dienstleistungen (Probefahrt, Fahrzeugkauf und/oder dessen Finanzierung, Kfz-Servicedienstleistungen wie Durchführung von Garantiearbeiten, Wartungsarbeiten, Repa- raturen jeglicher Art, s.o. zu Nr.1) zu erbringen. Dabei greifen wir auf Ihre persönlichen Identifikationsangaben und Ihre Fahr- zeugdaten zurück (s.o. Nr. 5). Rechtsgrundlage der Datenerhebung ist die Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses (Vereinbarung über Probe- fahrt, Kfz-Kaufvertrag, Leasing- oder Finanzierungsvertrag, Werkstattauftrag) auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS- GVO .

Mahnwesen, Inkasso und Durchsetzung und Verteidigung von Rechtsansprüchen
Bei offenen Forderungen uns gegenüber, geben wir Ihnen per E- Mail, SMS, per Post oder telefonisch einen entsprechenden Hin- weis und schicken Ihnen ggf. eine Mahnung. Sofern und soweit infolgedessen eine Zahlung Ihrerseits ausbleibt, leiten wir ein In- kassoverfahren gegen Sie ein.
Das Inkassoverfahren wird durch einen von uns beauftragten In- kassodienstleister durchgeführt. Soweit dies für die Durchfüh- rung des Inkassoverfahrens erforderlich ist, führt der Inkasso- dienstleister Adressermittlungen durch und greift hierzu auf öf- fentliche Register zu, um Sie als Schuldner ausfindig zu machen
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Vertragsdurchführung und -abwicklung mit Ihnen auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO sowie aufgrund unserer be- rechtigter Interessen, den Missbrauch unserer Dienstleistungen zu verhindern und unsere Rechtsansprüche durchzusetzen, ein- schließlich Inkasso, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS- GVO.
Im Rahmen einer Rechtsstreitigkeit mit Ihnen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchsetzung und / oder Verteidigung unserer Rechte. Sofern und soweit dies für die Durchführung des Rechtsstreits erforderlich ist, greifen wir hierzu auch auf Daten aus anderen Quellen (z.B. öffentliche Re- gister) zurück. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO sowie aufgrund unseres berechtigten Interesses, unsere rechtlichen Interessen wahrzunehmen,
durchzusetzen und / oder zu verteidigen, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.
Bonitätsprüfung
Vor dem Abschluss eines Finanzierungsvertrages über den Kauf eines Fahrzeugs oder den Abschluss eines Leasingvertrages über ein Fahrzeug führen wir eine Bonitätsprüfung durch. Hierzu ver- arbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um einen Zah- lungsausfall zu vermeiden. In diesem Zusammenhang werden Ihre personenbezogenen Daten, die für die Bonitätsprüfung er- forderlich sind, an die Wirtschaftsauskunftei (SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden) übermittelt.
Die Beurteilung des Kreditrisikos erfolgt auf Basis von mathema- tisch-statistischen Verfahren bei der Wirtschaftsauskunftei SCHUFA, sog. Scoring... Auf Basis der übermittelten personen- bezogenen Daten wird eine statistische Wahrscheinlichkeit für einen Kreditausfall und damit Ihre Zahlungsfähigkeit berechnet. Die Wirtschaftsauskunftei übermittelt an uns anschließend Ih- ren Score-Wert.
Ihre Bonitätsdaten und die von der Schufa an uns übermittelten Daten) werden aufgrund unseres berechtigten Interesses, einen Zahlungsausfall Ihrerseits zu vermeiden, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO verarbeitet.

Rückrufaktionen
Wir benötigen Ihre Daten, damit wir in der Lage sind, Sie von etwaigen Rückrufaktionen, die wir leider nie ganz ausschließen können, zu unterrichten. Dabei greifen wir auf Ihre Fahrzeugda- ten und Ihre persönlichen Identifikationsangaben (s. oben Nr. 5) zurück. Rechtsgrundlage der Datenerhebung ist unsere rechtliche Ver- pflichtung zur Durchführung von Rückrufaktionen, sofern die Rückrufaktion vom Kraftfahrtbundesamt angeordnet wird auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO oder unser berech- tigtes Interesse, unsere Produkte zu verbessern auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und f) DS-GVO.

Überwachung von CO2-Emissionen
Gemäß der EU-Verordnung 2021/392 vom 4. März 2021 über die Überwachung und Berichterstattung von Daten in Bezug auf CO2-Emissionen von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen ist der Hersteller verpflichtet, die CO2-Emissionsdaten von je- dem nach dem 01. Januar 2021 zugelassenen Kia-Fahrzeug zu erfassen und an die Europäische Kommission und der Europäi- sche Umweltagentur ("EUA") zu melden. Hierzu erfassen wir so- lange Sie sich nicht ausdrücklich weigern (siehe unten) bei Ihrem Werkstattbesuch die Fahrzeug-Identifikationsnummer, den Kraftstoffverbrauch, die geladene kW-Leistung (nur bei PHEV) und die insgesamt gefahrene Kilometerleistung mittels eines Di- agnosegeräts und übermitteln diese Daten an den Hersteller.
Rechtsgrundlage der Datenerhebung ist die rechtliche Verpflich- tung des Herstellers zur Überwachung der CO2-Emissionen ge- mäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO.
Die Daten werden hierzu an den Hersteller weitergeleitet. die Kontaktdaten des Herstellers lauten wie folgt: - Kia Corporation: Kia EU wurde als Vertreter der Kia Corporation in der EU in Übereinstimmung mit Art. 27 GDPR ernannt. Für Anfragen wenden Sie sich bitte an Kia EU, Theodor-Heuss-Allee 11, 60486 Frankfurt, Deutschland (E-Mail: info@kia- europe.com) oder an den Datenschutzbeauftrag- ten unter dpo(at)kia-europe.com.
- Kia Slovakia s.r.o.: Sv. Jána Nepomuckého1282/1, 013 01 Tepli?ka nad Váhom Slowakei.

Telefon: +421 41 515 0111; E-Mail: me- dia(at)kia.sk, Kontaktperson des Datenschutzbe- auftragten: okubicka(at)kia.sk
Die Daten in Bezug auf die CO2-Emissionen werden von uns und dem Hersteller für die folgenden Zeiträume aufbewahrt: (i) durch uns bis die Daten an den Hersteller übermittelt wurden und (ii) durch den Hersteller, bis die Daten an die Kommission und den EWR gemeldet wurden. Sie haben das Recht und die Möglichkeit, die Bereitstellung der Daten in Bezug auf die CO2-Emmissionen zu verweigern. Wenn Sie dies ablehnen, teilen Sie uns dies bitte bei der Beauftragung hinsichtlich Ihres Werkstattbesuchs mit. Bitte beachten Sie, dass sich Ihr Ablehnungsrecht nicht auf Art. 21 DSGVO beruht und die Ablehnung in diesem Fall nur für die Daten gilt, die für die Zwe- cke der EU-Verordnung 2021/392 vom 4. März 2021 über die Überwachung und Berichterstattung von Daten in Bezug auf CO2-Emissionen erhoben werden.
Werbung und Marketingmaßnahmen
Wir laden unsere Kunden regelmäßig zur Teilnahme von Kun- denumfragen ein, um unsere Produkte und Services laufend zu verbessern und Ihren Bedürfnissen anzupassen. Dabei greifen wir auf Ihre persönlichen Identifikationsangaben (s.o. Nr. 5) zu- rück, um Sie zu kontaktieren.
Sie können bei uns an verschiedenen Gewinnspielen auf unse- ren Webseiten und Social Media Plattformen teilnehmen. Dabei verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchfüh- rung des Gewinnspiels mit Ihnen und um unsere Events zu be- werben. Nach einer Teilnahme an einem unserer Gewinnspiele schicken wir Ihnen individuelle Newsletter zu ähnlichen Veran- staltungen, Services und Aktionen zu. Wenn Sie unsere Produkte und Services (Probefahrt, Fahrzeug- kauf, Leasingvertrag, Finanzierung oder Service- und Werkstatt- arbeiten, Garantieabwicklung) in Anspruch nehmen, verarbei- ten wir Ihre personenbezogenen Daten für Werbemaßnahmen in Form von Mailingaktionen und Zusendung von Werbemate- rial.
Die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zum Zweck der Vertragsdurchführung und aufgrund unseres berech- tigten Interesses, Marketingmaßnahmen durchzuführen und unsere Produkte und Services zu bewerben und zu verbessern, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und f) DS-GVO.

Erstellung von Analysen
Auf Basis Ihrer Daten, die wir i.S.d. Ziffer 5. dieser Datenschutz- information verarbeiten, erstellen wir unter Umständen Analy- sen. Diese dienen uns als Grundlage für Geschäftsentscheidun- gen, um unsere Produkte und Services zu verbessern, den Be- dürfnissen unserer Kunden anzupassen und um Marketingmaß- nahmen durchzuführen.
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unse- res berechtigten Interesses, unser Angebot zu verbessen und Marketingmaßnahmen durchzuführen, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Die auf dieser Basis erstellten Analysen enthalten keinen Personenbezug mehr, so dass ein Rückschluss auf Ihre Person nicht mehr möglich ist.

7. Aufbewahrung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten
Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten zunächst solange und soweit auf, wie es für die in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke (s.o. Nummer 6.) erforderlich ist:
• Persönliche Identifikationsdaten: solange ein Vertrag mit Ihnen besteht und Sie Ansprüche aus der Fahrzeuggarantie erheben können.
• Bonitätsdaten: Bis zur Erfüllung Ihrer Zahlungsverpflichtung
• Mahnwesen, Inkasso und Durchsetzung und Verteidigung von Rechtsansprüchen: bis zum Abschluss des Verfahrens
• Fahrzeugdaten: solange Ihr Garantieanspruch besteht und Sie Ansprüche hieraus erheben können und solange das Fahr- zeug auf Sie zugelassen ist, um uns die Durchführung von Rückrufaktionen zu ermöglichen.

Sobald die Daten für die in Ziffer 6. dieser Datenschutzinforma- tion genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten darüber hinausgehend für die Zeit auf, in der Sie Ansprüche gegen uns oder wir gegen Sie geltend machen können (gesetzliche Verjährungsfrist i.d.R. von drei Jahren, beginnend mit Ende des Jahres der Anspruchsent- stehung) Darüber hinaus speichern wir Ihre personenbezogene Daten fer- ner solange und soweit wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten erge- ben sich unter anderem aus dem Handelsgesetz, der Abgaben- ordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Aufbewahrungspflich- ten betragen hiernach bis zu zehn Jahren, beginnend mit dem Ende des Kalenderjahres, in dem der betroffene Vorgang endet (also beispielsweise Ende des Vertrages mit Ihnen, Abschluss des Mahnverfahrens durch Erfüllung Ihrer Zahlungsverpflich- tungen).

8. Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten
Zur Abwicklung Ihrer Garantiezusage, zur Ermöglichung von Hil- festellung bei der Durchführung von Kfz-Wartungs- oder Ser- viceleistungen jeder Art, oder der Durchführung etwaiger Rück- rufaktionen übermitteln wir Ihre Daten an KIA Deutschland GmbH. Die Übermittlung ist zur Durchführung des Garantiever- trages erforderlich und erfolgt auf der Basis von Art. 6 Abs. 1 lit b) DS-GVO. Hinsichtlich der Durchführung von Rückrufaktionen erfolgt die Übermittlung auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS- GVO. Die Übermittlung erfolgt ferner aufgrund unseres berech- tigten Interesses, interne Verwaltungstätigkeiten effizient und arbeitsteilig durchzuführen und unsere Produkte und Services zu verbessern, auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit f) DS-GVO. Informationen darüber wie die KIA Deutschland GmbH Ihre Da- ten verarbeitet findet Sie unter: https://www.kia.com/de/da- tenschutz-und-cookie-richtlinie/
Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten an IT- Dienstleister übermittelt, die die Plattformen, Datenbanken und Tools für unsere Produkte und Services (z.B. Garantiedaten- bank, Garantieauffrischung, Ersatzteilbestellung, Restwertbe- rechnungen, Rückrufaktionen) bereitstellen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und lit. f) DS-GVO.

Für die Abwicklung von Zahlungen und gegebenenfalls von Rückerstattungen übermitteln wir Ihre personenbezogenen Da- ten je nach gewählter Zahlungsmethode an Banken, Zahlungs- dienstleister, Finanzdienstleister und Kreditkartengesellschaf- ten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO.

Wenn sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen, leiten wir ein Inkassoverfahren gegen Sie ein. Für die Durchfüh- rung des Inkassoverfahrens übermitteln wir Ihre personenbezo- genen Daten an Inkassodienstleister, die das Verfahren für uns durchführen. Die Übermittlung erfolgt zum Zweck der Vertrags- abwicklung mit Ihnen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO.

Im Rahmen von Rechtsstreitigkeiten übermitteln wir Ihre Daten an das zuständige Gericht und, sofern Sie einen Anwalt beauf- tragt haben, an diesen, um den Rechtsstreit durchzuführen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.
c) DS-GVO sowie aufgrund unseres berechtigten Interesses, un- sere rechtlichen Interessen wahrzunehmen, durchzusetzen und / oder zu verteidigen, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.

Kundenumfragen und sonstige Werbungs- und Marketingaktio- nen werden auch von durch uns beauftragte Dienstleister durchgeführt. Wir übermitteln ihre personenbezogenen Daten an die beauftragten Dienstleister für die Durchführung der Kun- denumfrage. Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir aufgrund unseres berechtigten Interesses, unsere Produkte und Services zu verbessern, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.
f) DS-GVO.] Darüber hinaus übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur und insoweit eine gesetzliche Verpflichtung unsererseits zur Weitergabe besteht. Die Übermittlung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO (z.B. an die Polizei- und Ord- nungsbehörden im Rahmen von Ermittlungen zu Ordnungswid- rigkeiten und/oder Straftaten oder an die Datenschutzaufsichts- behörden).

9. Datenübermittlung in ein Drittland
Ihre personenbezogenen Daten werden nach deutschem Daten- schutzrecht behandelt und können innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes („EWR“) sowie in Länder außerhalb des EWR (darunter auch die USA und Indien) übermittelt werden. Die Länder, in die Ihre personenbezogenen Daten übermittelt wer- den, bieten möglicherweise nach Ansicht der Europäischen Kommission kein angemessenes Datenschutzniveau. Wenn Ihre personen-bezogenen Daten in Länder außerhalb des EWR über- mittelt werden, ergreifen wir gemäß den jeweiligen gesetzli- chen Verpflichtungen geeignete Maßnahmen, um unabhängig davon, in welches Land Ihre personenbezogenen Daten über- mittelt werden, deren angemessenen Schutz sicherzustellen. Diese Maßnahmen können u. a. die Einholung vertraglicher Zu- sicherungen von Dritten beinhalten, die Zugang zu Ihren perso- nenbezogenen Daten erhalten, wonach diese sich verpflichten, Ihren personenbezogenen Daten mindestens in dem Maße zu schützen, wie sie innerhalb des EWR geschützt sind.

Ihre Daten werden auch an die Kia Motors Corporation (12 Heol- leung-ro, Seochu-gu, Seoul 06797, Republik Korea) als Hersteller Ihres Fahrzeugs und als Ihr Garantiegeber und an die Hyundai AutoEver Korea (417 Yeondongdongdaero, Gangnamgu, 06182 Seoul, Republik Korea) als Auftragsdatenverarbeiter der Kia Mo- tors Corporation übermittelt. Die KIA Motors Corporation hat zu ihrem Vertreter in der EU gem. Art. 27 Abs. 1 DS-GVO die Kia Europe GmbH, Theodor-Heuss-Allee 11, 60486 Frankfurt am Main, Tel.: +49 69 850 928 425, Email: dpo(at)kia-europe.com be- stellt. Die Kia Europe GmbH dient gem. Art. 27 Abs. 4 DS-GVO Aufsichtsbehörden und Ihnen als Anlaufstelle bei sämtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezo- gener Daten und zur Gewährleistung der Einhaltung der DS- GVO. Die Übermittlung erfolgt, um die Ihnen gegebene Garantie zu verwalten, um Garantieanforderungen zu bearbeiten und um Service- und Reparaturdienstleistungen jeder Art an Ihrem Fahr- zeug mit technischen Informationen unterstützen zu können.

10. Ihr Recht auf Widerspruch, wenn wir berechtigte Interessen an der Datenverarbeitung haben
Wir verarbeiten Ihre Bankverbindungs- und Bonitätsdaten auf- grund unserer berechtigten Interessen der Betrugs- und Miss- brauchsprävention, um Zahlungsausfälle zu vermeiden, Ihre Identifikations- und Fahrzeugdaten, um unsere rechtlichen Inte- ressen (ggf. auch gerichtlich) wahrzunehmen, durchzusetzen und zu verteidigen und um die interne Verwaltung und unsere Services effizient und arbeitsteilig durchzuführen.
Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage dieser berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO) verar- beiten, können Sie der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widerspre- chen. Richten Sie bitte Ihre Anfrage an

exkulpa gmbh
datenschutz(at)dresen.de
Tel: 02452-993311
Waldfeuchter Str.266 52525 Heinsberg

Wenn Sie der Datenverarbeitung widersprechen, verarbeiten wir Ihre in diesem Zusammenhang erhobenen personenbezoge- nen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Die Verarbeitung Ih- rer personenbezogenen Daten erfolgt zur Erfüllung einer recht- lichen Verpflichtung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO.
Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezoge- nen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwin- gende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung dieser Daten nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten über- wiegen oder Ihre personenbezogenen Daten dienen der Gel- tendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

11. Ihre weiteren Rechte
Sie können jederzeit von uns nach Maßgabe der DS-GVO verlan- gen, dass wir
• Ihnen Auskunft über die Sie betreffenden personenbezoge- nen Daten, die wir verarbeiten, erteilen (Art. 15 DS-GVO),
• personenbezogene Daten, die Sie betreffen und unrichtig sind, berichtigen (Art. 16 DS-GVO) und / oder
• Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten lö- schen (Art. 17 DS-GVO), sperren (Art. 18 DS-GVO) und / oder herausgeben (Art. 20 DS-GVO).

Zu Fragen des Datenschutzes richten Sie bitte Ihre Anfrage an unseren Ansprechpartner für den Datenschutz:

exkulpa gmbh
datenschutz(at)dresen.de
Tel: 02452-993311
Waldfeuchter Str.266
52525 Heinsberg

Wenn Sie uns gegenüber Ihre Rechte geltend machen, verarbei- ten wir Ihre in diesem Zusammenhang erhobenen personenbe- zogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Die Verarbei- tung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.
c) DS-GVO. Unbeschadet Ihrer Rechte können Sie sich bei einer Aufsichts- behörde für Datenschutz beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezo- genen Daten durch uns gegen die DS-GVO verstößt (Art. 77 DS- GVO).

Datenschutzerklärung Verträge der Opel Automobile GmbH


Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns, Ihrem gewählten Opel Partner, als Verantwortlicher für die Erfüllung der Verträge und Vereinbarungen und für die unten genannten Zwecke, verarbeitet.
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten einschließlich Ihrer Identifikationsdaten (z.B. Name*, Kundennummer), Kontaktdaten (z.B. Adresse*, E-Mail Adresse, Telefonnummer), Fahrzeugidentifikationsdaten (z.B. Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN)*, Kennzeichen) aus diesem Vertrag und aus sämtlichen in Zusammenhang stehenden Verträgen und Vereinbarungen (z. B. Garantie-, Leasing- oder Finanzierungsverträge), in Verbindung mit den zugehörigen Vertragsdaten, Fahrzeug- und Servicedaten einschließlich Produkt- und Leistungsspezifikationen (z.B. Modell, Ausstattung, Motor, Hard- und Software), technischen Daten für Teile und Zubehör, werkstatt- und servicebezogenen Daten, einschließlich Fehlercodes* oder Fahrzeugsteuergerätdaten.
Ihre personenbezogenen Daten werden nach Beendigung des Vertragsverhältnisses für zehn Jahre gespeichert. Sofern Sie Ihre Einwilligung zu Marketingzwecken erteilt haben, werden Ihre personen-bezogenen Daten für diese Zwecke drei Jahre nach dem letzten Kontakt mit uns oder der Opel Automobile GmbH gespeichert.
Bei den mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Daten handelt es sich um Pflichtangaben, die für den Abschluss des jeweiligen Vertrages erforderlich sind. Sie sind daher zur Angabe dieser personenbezogenen Daten verpflichtet. Sollten Sie diese Angaben nicht machen, ist ein Vertragsabschluss nicht möglich.
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns, zu den unten genannten Zwecken, an folgende Empfänger übermittelt: A. Zwecke im Zusammenhang mit der Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen gemäß Art. 6 (1) 1 b) Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO):

Daten/Datenkategorien Zweck(e) Empfänger
Jeweilige Identifikations- und Kontaktdaten*, Fahrzeug- und Servicedaten einschließlich Produkt- und Leistungs-spezifikationen* Planung und Produktion des Fahrzeugs, Lieferung (von Kraftfahrzeugen, Teilen usw.), Sicherstellung der Preisgarantie Opel Automobile GmbH und PSA Automobiles SA, 2-10 Boulevard de l’Europe, 78 300 Poissy, Frankreich.
Die oben genannten Empfänger übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an die jeweils beauftragten IT-Dienstleister, um die Administration im Zusammenhang mit den genannten Zwecken zu unterstützen, insbesondere an:
• Capgemini (Capgemini Technology Services, 5/7 rue Frédéric Clavel – 92287 Suresnes Cedex – Frankreich), die weitere Auftragsverarbeiter beauftragen mit Sitz außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) und damit in einem Land ohne angemessenes Datenschutzniveau.
Es liegt keine Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Kommission vor, aber eine geeignete Garantie in Form von verbindlichen internen Datenschutzvorschriften (Binding Corporate Rules / BCRs). Um eine Kopie der BCR zu erhalten, folgen Sie bitte diesem Link:
https://www.capgemini.com/resources/capgemini-binding-corporate-rules/ • Atos (Atos SE, River Ouest, 80 Quai Voltaire, 95877 Bezons cedex, Frankreich), die weitere Auftragsverarbeiter beauftragen mit Sitz außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) und damit in einem Land ohne angemessenes Datenschutzniveau.
Es liegt keine Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Kommission vor, aber eine geeignete Garantie in Form von verbindlichen internen Datenschutzvorschriften (BCRs). Um eine Kopie der BCR zu erhalten, folgen Sie bitte diesem Link:
https://atos.net/content/dam/global/documents/atos-binding-corporate-rules.pdf
• IBM GBS France, 17 Avenue de l’Europe, 92275 Bois-Colombes, Frankreich
• Salesforce (Salesforce.com EMEA Limited, Village 9, Floor 26 Salesforce Tower, 110 Bishopsgate, London, EC2N 4AY, United Kingdom)
Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an unsere jeweils beauftragten Dienstleister, die als Auftragsverarbeiter zur Unterstützung der Administration der genannten Zwecke eingesetzt werden, insbesondere an:
• Fair Computer Systems, Ostendstr. 132, 90482 Nürnberg, Deutschland

Jeweilige Identifizierungs- und Kontaktdaten*, Fahrzeugidentifizie-rungsdaten*, Produkt- und Service-spezifikationen*, technische Daten für Teile und Zubehör, werkstatt- und servicebezogene Daten, einschließlich Fehlercodes* oder Fahrzeugsteuergerät-daten Abwicklung von Garantieleistungen, Bearbeitung von Problemen, Beschwerden und Anfragen, insbesondere durch den Opel Info Service, Bearbeitung von (technischen) Fragen zu einer konkreten Reparaturdurchführung (z.B. durch das European Technical Assistance Center, Fahrzeugdiagnose) oder zu einer konkreten Fehlfunktionsanalsye (Fahrzeugdatenschreiber / im Rahmen der Fahrzeugdiagnose) Opel Automobile GmbH (Bahnhofsplatz, 65423 Rüsselsheim am Main, Deutschland) und PSA Automobiles SA, 2-10 Boulevard de l’Europe, 78 300 Poissy, Frankreich. Weitere Empfänger: Siehe oben genannte IT-Dienstleister.

Jeweilige Fahrzeugidentifika-tionsdaten*, Produkt-spezifikationen*, technische Daten für Teile und Zubehör* Soft- und Hardware Updates Opel Automobile GmbH (Bahnhofsplatz, 65423 Rüsselsheim am Main, Deutschland) und PSA Automobiles SA, 2-10 Boulevard de l’Europe, 78 300 Poissy, Frankreich
Weitere Empfänger: Siehe oben genannte IT-Dienstleister.
Jeweilige Fahrzeugidentifika-tionsdaten*, (pseudonymisierte) Identifikationsdetails*, Jeweilige Verkäufe/ Serviceanreize und andere margenbezogene Programmdaten Administration von Verkaufs- und Service- Incentivierungsprogrammen, Bonusprogrammen und anderen margenbezogenen Programmen zwischen Opel Partnern und Opel z.B. myBonus, Treuebonusprogramm, soweit Ihre Einwilligung nicht erforderlich ist Opel Automobile GmbH (Bahnhofsplatz, 65423 Rüsselsheim am Main, Deutschland) und PSA Automobiles SA, 2-10 Boulevard de l’Europe, 78 300 Poissy, Frankreich Weitere Empfänger: Siehe oben genannte IT-Dienstleister.

Jeweilige Identifikations- und Kontaktdaten*, Fahrzeugidentifika-tionsdaten*, entsprechende Verkaufs- und Servicevertragsdaten* Administration von Händleraudits und Dokumentenkontrolle Opel Automobile GmbH (Bahnhofsplatz, 65423 Rüsselsheim am Main, Deutschland) und PSA Automobiles SA, 2-10 Boulevard de l’Europe, 78 300 Poissy, Frankreich Weitere Empfänger: Siehe oben genannte IT-Dienstleister.

Jeweilige Identifikations- und Kontaktdaten*, Fahrzeugidentifika-tionsdaten* myOpel Vorregistrierung und Services Opel Automobile GmbH (Bahnhofsplatz, 65423 Rüsselsheim am Main, Deutschland).
Die oben genannten Empfänger übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an die jeweiligen IT-Dienstleister, um insbesondere die Administration der genannten Zwecke zu unterstützen:
• PSA Automobiles SA, 2-10 Boulevard de l’Europe, 78 300 Poissy, Frankreich Weitere Empfänger: Siehe oben genannte IT-Dienstleister.

Jeweilige Fahrzeugidentifika-tionsdaten*, Erstzulassung* Marke*, Modell*, Karosserie* Bereitstellung europäischer Pannenhilfe und Notrufdienste durch den Hersteller

ARC EUROPE SA
2 Avenue des Olympiades
1140 Brussels, BELGIUM]

A. Zwecke im Zusammenhang mit der Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 (1) 1 c) EU-DSGVO:
Data/Data Categories Purpose(s) Recipient(s)
FIN*, entsprechende Produkt- und Leistungsspezifikationen*, technische Daten für Teile und Zubehör, werkstatt- und servicebezogene Daten, einschließlich Fehlercodes* oder Daten des Fahrzeugsteuergeräts Produktüberwachung, Produkthaftung (in Verbindung mit Qualitätskontrolle/Qualitätssicherung) und mögliche Rückrufaktionen Opel Automobile GmbH (Bahnhofsplatz, 65423 Rüsselsheim am Main, Deutschland) und PSA Automobiles SA, 2-10 Boulevard de l‘Europe, 78 300 Poissy, Frankreich Die oben genannten Empfänger übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an die oben genannten IT-Dienstleister.

B. Zwecke im Zusammenhang mit der Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten gemäß Art. 6 (1) 1 f) EU-DSGVO, es sei denn, Sie haben von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht (Art. 21 (1) EU-DSGVO) Data/Data Categories Purpose(s) Recipient(s)
Jeweilige Identifikations- und Kontaktdaten*, Produkt- und Leistungsspezifikationen*, Vertragsdaten* Marktforschung und Kundenumfragen, um Feedback zu Opel Produkten und Dienstleistungen zu erhalten (z.B. Kundenzufriedenheitsumfragen, Umfragen zur Produkt- oder Servicequalität), für den Fall, dass der Kunde zu diesen Zwecken ohne seine vorherige Einwilligung über den jeweiligen Kommunikationskanal kontaktiert werden darf Opel Automobile GmbH (Bahnhofsplatz, 65423 Rüsselsheim am Main, Deutschland) und PSA Automobiles SA, 2-10 Boulevard de l‘Europe, 78 300 Poissy, Frankreich Die oben genannten Empfänger übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an die jeweils beauftragten Auftragsverarbeiter, um die Administration der genannten Zwecke zu unterstützen.

FIN*, entsprechende Produkt- und Leistungsspezifikationen*, technische Daten für Teile und Zubehör, werkstatt- und servicebezogene Daten, einschließlich Fehlercodes* oder Daten des Fahrzeugsteuergeräts Produkt- und Serviceverbesserung, Qualitätsverbesserung, Feldkampagnen, Überarbeitungskampagnen, Weiterentwicklung der Produkte (Informationen über Verschleiß, Diagnose und Reparatur), auch in Verbindung mit Qualitätskontrolle/Qualitätssicherung Opel Automobile GmbH (Bahnhofsplatz, 65423 Rüsselsheim am Main, Deutschland) und PSA Automobiles SA, 2-10 Boulevard de l‘Europe, 78 300 Poissy, Frankreich Die oben genannten Empfänger übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an die jeweils beauftragten Auftragsverarbeiter, um die Administration der genannten Zwecke zu unterstützen.

C. Zwecke, für die Sie die Einwilligung nach Art. 6 (1) 1 a) EU-DSGVO erteilt haben, es sei denn, Sie haben von Ihrem Recht auf Widerruf der Einwilligung Gebrauch gemacht (Art. 7 (3) EU-DSGVO), wie:
Data/Data Categories Purpose(s) Recipient(s) Identifikationsdetails, Kontaktdaten, Fahrzeugidentifikationsdaten in Verbindung mit Vertragsdaten, Fahrzeug- und Servicedaten einschließlich Produkt- und Leistungsspezifikationen, technische Daten für Teile und Zubehör, werkstatt- und servicebezogene Daten Marketingaktivitäten, Identifikations- und Wiedererkennungszwecke Opel Automobile GmbH (Bahnhofsplatz, 65423 Rüsselsheim am Main, Deutschland) übermittelt meine personenbezogenen Daten an die jeweils beauftragten (IT-)Dienstleister, um die Administration der genannten Zwecke zu unterstützen, insbesondere an: • PSA Automobiles S.A., 2-10 Boulevard de l’Europe, 78 300 Poissy, Frankreich
• Weitere Empfänger: Siehe oben genannte IT-Dienstleister

Jeweilige Produkt-spezifikationen, Identifikations- und Kontaktdaten, jeweilige Vertragsdaten, jeweilige Verkaufs-/ Serviceanreize und andere margenbezogene Programmdaten. Administration von Umsatzvergütungs- und Bonusprogrammen und anderen margenbezogenen Programmen zwischen Opel Partnern und Opel. Opel Automobile GmbH (Bahnhofsplatz, 65423 Rüsselsheim am Main, Deutschland) und PSA Automobiles SA, 2-10 Boulevard de l’Europe, 78 300 Poissy, Frankreich.
Weitere Empfänger: Siehe oben genannte IT-Dienstleister

Ihre Rechte
Sie haben als betroffene Person nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften ein Auskunftsrecht, ein Recht auf Berichtigung, ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, ein Recht auf Datenübertragbarkeit, ein Widerspruchsrecht gegen die auf Art. 6 (1) 1 e) oder f) EU-DSGVO beruhende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden um Direktwerbung zu betreiben in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht.

Bitte beachten Sie, dass Ihre oben genannten Rechte gesetzlich eingeschränkt sein können bzw. wir sie nur unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen erfüllen müssen.

Auf Nachfrage können Sie Ihre personenbezogenen Daten von uns als Verantwortlichem jederzeit aktualisieren lassen (z. B. bei Adressänderung).
Zur Ausübung Ihrer oben genannten Rechte schreiben Sie uns an datenschutz(at)dresen.de
Zur Ausübung Ihres Beschwerderechts nach Art. 77 EU-DSGVO wenden Sie sich bitte an [LDI NRW, Kavalleriestr. 2 – 4, 40213 Düsseldorf, https://www.ldi.nrw.de/

Kontakt
Kontaktdaten des Autohauses:

Autohaus Louis Dresen GmbH, Moselstr. 11, 41464 Neuss Tel. 02131 / 79990
Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Autohaus Louis Dresen GmbH, Abteilung Datenschutz, Moselstr. 11, 41464 Neuss, datenschutz(at)dresen.de

Information zum Datenschutz über unsere Datenverarbeitung nach Artikel (Art.) 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Wir nehmen den Datenschutz ernst und informieren Sie hiermit, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Ansprüche und Rechte Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehen.

1 Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stellen und Kontaktdaten
Verantwortliche Stellen im Sinne des Datenschutzrechts:

Autohaus Louis Dresen GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 27
41352 Korschenbroich
info-korschenbroich(at)dresen.de

(im Folgenden „SEAT Partner“ genannt)
Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:

Autohaus Louis Dresen GmbH
Abteilung Datenschutz
Moselstr.11
41464 Neuss
datenschutz(at)dresen.de

2 Zwecke und Rechtsgrundlage, auf der wir Ihre Daten verarbeiten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften (Details im Folgenden). Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genuzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen. Weitere Einzelheiten oder Ergänzungen zu den Zwecken der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen, Formularen, einer Einwilligungserklärung und/oder anderen Ihnen bereitgestellten Informationen (z. B. im Rahmen der Nutzung unserer Webseite oder unseren Geschäftsbedingungen) entnehmen.

2.1 Zwecke zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge sowie zur Durchführung von Maßnahmen und Tätigkeiten im Rahmen vorvertraglicher Beziehungen, z. B. mit Interessenten. Insbesondere dient die Verarbeitung damit der Erbringung von Produkten und Leistungen rund um Fahrzeuge und Mobilität entsprechend Ihren Aufträgen und Wünschen und umfassen die hierfür notwendigen Dienstleistungen, Maßnahmen und Tätigkeiten.

Dazu gehören im Wesentlichen die vertragsbezogene Kommunikation mit Ihnen, in Bezug auf:
• Fahrzeugkaufverträge, Werkstattaufträge, Nachweisbarkeit von Transaktionen, Aufträge und sonstigen Vereinbarungen
• Terminplanung
• Qualitätskontrolle durch entsprechende Dokumentation
• Produkthaftung, Rückrufaktionen
• Gewährleistungs- und Garantieansprüche
• Mobilitätsdienstleistungen, Ersatzteilversorgung
• Wissenstransfer, Bereitstellen von Informationen
• Rabattierungen
• Vermittlung von Finanzierungen und Leasing,
• Fahrzeug-Zulassung, Probefahrten
• Maßnahmen zur Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie zur Erfüllung der allgemeinen Sorgfaltspflichten
• Steuerung und Kontrolle durch verbundene Unternehmen (z. B. Muttergesellschaft)
• statistische Auswertungen zur Unternehmenssteuerung,Kostenerfassung und Controlling
• Berichtswesen
• interne und externe Kommunikation
• Notfall-Management, Risikomanagement
• Abrechnung und steuerliche Bewertung betrieblicher Leistungen
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
• Gewährleistung der IT-Sicherheit (u. a. System- bzw. Plausibilitätstests) und der allgemeinen Sicherheit, u. a. Gebäude- und Anlagensicherheit, Sicherstellung und Wahrnehmung des Hausrechts (z. B. durch Zutrittskontrollen)
• Gewährleistung der Integrität, Authentizität und Verfügbarkeit der Daten, Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
• Kontrolle durch Aufsichtsgremien oder Kontrollinstanzen (z. B. Revision)

2.2 Zwecke im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages bzw. Vorvertrags hinaus verarbeiten wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, insbesondere für Zwecke:
• der Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben
• der Einholung von Auskünften sowie Datenaustausch mit Auskunfteien, soweit dies über unser wirtschaftliches Risiko hinausgeht
• der Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse
• Ermittlung von umsatzbezogenen Rabattstaffeln und Prämien
• Produktionsdokumentation
• Bearbeitung von Kulanzvorgängen
• der Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten sowie bestehenden Systemen und Prozessen
• der Offenlegung von personenbezogenen Daten im Rahmen einer Due Diligence bei Unternehmensverkaufsverhandlungen
• zum Abgleich mit europäischen und internationalen Antiterrorlisten, soweit über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgehend
• der Anreicherung unserer Daten, u. a. durch Nutzung oder der Recherche öffentlich zugänglicher Daten
• statistischer Auswertungen oder der Marktanalyse
• Qualitätskontrolle
• des Benchmarkings
• der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind
• der eingeschränkten Speicherung der Daten, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist
• der Entwicklung von Scoring-Systemen oder automatisierten Entscheidungsprozessen
• der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, soweit nicht ausschließlich zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben
• der Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. durch Zutrittskontrollen und Videoüberwachung), soweit über die allgemeinen Sorgfaltspflichten hinausgehend
• interner und externer Untersuchungen, Sicherheitsüberprüfungen
• des evtl. Mithörens oder Aufzeichnens von Telefongesprächen zur Qualitätskontrolle und zu Schulungszwecken
• des Erhalts und der Aufrechterhaltung von Zertifizierungen privatrechtlicher oder behördlicher Natur
• der Sicherstellung und Wahrnehmung des Hausrechts durch entsprechende Maßnahmen wie auch durch Videoüberwachungen zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter sowie zur Sicherung von Beweismitteln bei Straftaten und deren Verhinderung
2.3 Zwecke im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)
Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für Marketingzwecke) kann auch aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgen. In der Regel können Sie diese jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Über die Zwecke und über die Konsequenzen eines Widerrufs oder der Nichterteilung einer Einwilligung werden Sie gesondert im entsprechenden Text der Einwilligung informiert.

Grundsätzlich gilt, dass der Widerruf einer Einwilligung erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig.

2.4 Zwecke zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSG-VO)
Wie jeder, der sich am Wirtschaftsgeschehen beteiligt, unterliegen auch wir einer Vielzahl von rechtlichen Verpflichtungen. Primär sind dies gesetzliche Anforderungen (z. B. Handels- und Steuergesetze), aber auch ggf. aufsichtsrechtliche oder andere behördliche Vorgaben (z. B. Rückrufaktionen des Kraftfahrt Bundesamtes). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören ggf. die Identitätsund Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, die Verhinderung, Bekämpfung und Aufklärung der Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdender Straftaten, Abgleiche mit europäischen und internationalen Antiterrorlisten, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontrollund Meldepflichten sowie die Archivierung von Daten zu Zwecken des Datenschutzes und der Datensicherheit sowie der Prüfung durch Steuer- und andere Behörden. Darüber hinaus kann die Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen von behördlichen/gerichtlichen Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich werden.

3 Die von uns verarbeiteten Datenkategorien, soweit wir Daten nicht unmittelbar von Ihnen erhalten, und deren Herkunft Soweit dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, tauschen die SEAT Deutschland GmbH und Ihr SEAT Partner im Rahmen der oben genannten Verarbeitungen für die genannten Zwecke Daten jeweils aus. Darüber hinaus verarbeiten wir, soweit erforderlich, von anderen Unternehmen,
oder sonstigen Dritten (z. B. Auskunfteien, Adressverlage) zulässigerweise erhaltene personenbezogene Daten. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (wie z. B. Telefonverzeichnisse, Handels- und Vereinsregister, Melderegister, Schuldnerverzeichnisse, Presse, Internet und andere Medien) zulässigerweise entnommen, erhalten oder erworben haben und verarbeiten dürfen.
Relevante personenbezogene Datenkategorien können insbesondere sein:
• Personendaten (z. B. Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand, Beruf/Branche/Funktion und vergleichbare Daten)
• Gesundheitsdaten (u. a. bei der Bestellung von Sonderfahrzeugen)
• technische Parameter aus dem Fahrzeugbetrieb
• Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und vergleichbare Daten)
• Adressdaten (Meldedaten und vergleichbare Daten).
• Zahlungs-/Deckungsbestätigung bei Bank- und Kreditkarten
• Ausweisdaten, ggfs. Kopien und polizeiliches Führungszeugnis
• Informationen über Ihre finanzielle Situation (Bonitätsdaten inklusive Scoring, also Daten zur Beurteilung des wirtschaftlichen Risikos)
• Kundenhistorie
• Fahrzeughistorie
• Fahrzeugbedarf
4 Datenverarbeitung im Fahrzeug
In Ihrem Fahrzeug sind elektronische Steuergeräte verbaut. Steuergeräte verarbeiten Daten, die sie zum Beispiel von Fahrzeug-Sensoren empfangen, selbst generieren oder untereinander austauschen. Einige Steuergeräte sind für das sichere Funktionieren Ihres Fahrzeugs erforderlich, weitere unterstützen Sie beim Fahren (Fahrerassistenzsysteme), andere ermöglichen Komfort- oder Infotainment-Funktionen. Teilweise werden solche Daten zu Zwecken von Garantiefällen und Qualitätssicherungsmaßnahmen auch an SEAT S.A. in Spanien als Hersteller weitergegeben.
Sofern Ihr Fahrzeug über eine Funknetzanbindung verfügt, können Online-Funktionen genutzt werden. Ggf. ist ein gesetzlich vorgeschriebenes Notrufsystem verbaut.
Soweit gesetzliche Vorschriften bestehen, sind Hersteller grundsätzlich dazu verpflichtet, auf Anforderungen von staatlichen Stellen im erforderlichen Umfang beim Hersteller gespeicherte Daten im Einzelfall herauszugeben (z. B. bei der Aufklärung einer Straftat). Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs, ggf. auch weiteren Dokumenten, die Ihnen zur Verfügung gestellt werden.

5 Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten
Innerhalb unserer Häuser erhalten diejenigen internen Stellen bzw. Organisationseinheiten Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich
• im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung (hier insbesondere an Konzerngesellschaften, wie den Hersteller, die SEAT S.A. in Spanien, andere SEAT Partner und autorisierte Werkstätten)
• zu Zwecken der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt (vgl. Ziffer 2.4)
• soweit externe Dienstleistungsunternehmen Daten in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter oder Funktionsübernehmer verarbeiten (z. B. externe Rechenzentren, Unterstützung/ Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Call-Center-Services, Compliance- Services, Controlling, Datenscreening für Anti-Geldwäsche- Zwecke, Datenvalidierung bzw. -plausibilitätsprüfung, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung, Kundenverwaltung, Lettershops, Marketing, Medientechnik, Mobilitätsdienstleistungen, Research, Risikocontrolling, Abrechnung, Telefonie, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Kreditinstitute, Druckereien oder Unternehmen für Datenentsorgung, Kurierdienste, Logistik)
• aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten für im Rahmen der unter Ziffer 2.2 genannten Zwecke (z. B. an Hersteller, andere Konzerngesellschaften, Behörden, Auskunfteien, Inkasso, Rechtsanwälte, Finanzierungsdienstleister, Versicherungen, Gerichte, Behörden, Gutachter, konzernangehörige Unternehmen und Gremien und Kontrollinstanzen); • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben.

Wir werden Ihre Daten darüber hinaus nicht an Dritte weitergeben. Soweit wir Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den gleichen Sicherheitsstandards wie bei uns. In den übrigen Fällen dürfen die Empfänger die Daten nur für die Zwecke nutzen, für die sie ihnen übermittelt wurden.

6 Dauer der Speicherung Ihrer Daten
Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungsund Dokumentationspflichten, die sich u. a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.

Ferner können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z. B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist zwar drei Jahre; es können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der unter Ziffer 2.2 aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten

Interesse erforderlich. Ein solches überwiegendes berechtigtes Interesse liegt z. B. auch dann vor, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist und eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.

7 Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland oder durch eine internationale Organisation
Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) (sogenannte Drittländer) erfolgt dann, wenn es zur Ausführung eines Auftrages/Vertrags von bzw. mit Ihnen erforderlich sein sollte, es gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. steuerrechtliche Meldepflichten), es im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten liegt oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben. Dabei kann die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland auch im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleistern im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgen. Soweit für das betreffende Land kein Beschluss der EU-Kommission über ein dort vorliegendes angemessenes Datenschutzniveau vorliegen sollte, gewährleisten wir nach den EU-Datenschutzvorgaben durch entsprechende Verträge, dass ihre Rechte und Freiheiten angemessen geschützt und garantiert werden. Entsprechende Detailinformationen stellen wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung.

Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und zu der Möglichkeit, eine Kopie von Ihnen zu erhalten, können auf Anfrage beim betrieblichen Datenschutzbeauftragten angefordert werden.

8 Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen
• So haben Sie das Recht, von uns Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten nach den Regeln von Art. 15 DSGVO (ggf. mit Einschränkungen nach § 34 BDSG) zu erhalten
• Auf Ihren Antrag hin werden wir die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind
• Wenn Sie es wünschen, werden wir Ihre Daten nach den Grundsätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere gesetzliche Regelungen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder die Einschränkungen nach § 35 BDSG) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z. B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen
• Unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie von uns verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken
• Auch haben Sie das Recht, Ihre Daten unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder sie einem Dritten zu übermitteln
• Darüber hinaus haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (vgl. Ziffer 2.3)
• Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten adressiert werden.

9 Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen
Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag zu schließen oder auszuführen. Dies kann sich auch auf später im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderliche Daten beziehen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

10 Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)
Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein. Sofern wir ein solches Verfahren zukünftig in Einzelfällen doch einsetzen sollten, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Unter Umständen verarbeiten wir Ihre Daten teilweise mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).

Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir ggf. Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Produktgestaltung, Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.

Ebenfalls können solche Verfahren eingesetzt werden, um Ihre Bonität und Kreditwürdigkeit bewerten zu können sowie zur Geldwäsche- und Betrugsbekämpfung. Zur Beurteilung Ihrer Bonität und Kreditwürdigkeit können sog. „Score-Werte“ genutzt werden. Bei einem Scoring wird die Wahrscheinlichkeit unter Nutzung mathematischer Verfahren berechnet, mit der ein Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen vertragsgemäß nachkommen wird. Solche Score-Werte unterstützen uns somit z. B. bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit, der Entscheidungsfindung im Rahmen von Produktabschlüssen und fließen in unser Risikomanagement ein. Die Berechnung beruht auf mathematischstatistisch anerkannten und bewährten Verfahren und erfolgt auf Grundlage Ihrer Daten, typischerweise insbesondere Einkommensverhältnisse, Ausgaben, bestehende Verbindlichkeiten, Beruf, Arbeitgeber, Beschäftigungsdauer, Erfahrungen aus der bisherigen Geschäftsbeziehung, vertragsgemäße Rückzahlung früherer Kredite sowie Informationen von Kreditauskunfteien.
Nicht verarbeitet werden hierbei Angaben zur Staatsangehörigkeit sowie besondere Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DSGVO.

Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO
1. Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch, um Direktwerbung zu betreiben. Sofern Sie keine Werbung erhalten möchten, haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch dagegen einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten.

Ihre Daten werden wir nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung für diese Zwecke widersprechen.
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Autohaus Louis Dresen GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 27
41352 Korschenbroich
info-korschenbroich(at)dresen.de

Information zum Datenschutz über unsere Datenverarbeitung nach Artikel (Art.) 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Wir nehmen den Datenschutz ernst und informieren Sie hiermit, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Ansprüche und Rechte Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehen.

1 Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stellen und Kontaktdaten Verantwortliche Stellen im Sinne des Datenschutzrechts:
Autohaus Louis Dresen GmbH
Untergath 171
47805 Krefeld
info-krefeld(at)dresen.de

(im Folgenden „SEAT Partner“ genannt) Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:

Autohaus Louis Dresen GmbH
Abteilung Datenschutz
Moselstr.11
41464 Neuss
datenschutz(at)dresen.de

2 Zwecke und Rechtsgrundlage, auf der wir Ihre Daten verarbeiten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften (Details im Folgenden). Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genuzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen. Weitere Einzelheiten oder Ergänzungen zu den Zwecken der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen, Formularen, einer Einwilligungserklärung und/oder anderen Ihnen bereitgestellten Informationen (z. B. im Rahmen der Nutzung unserer Webseite oder unseren Geschäftsbedingungen) entnehmen.

2.1 Zwecke zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge sowie zur Durchführung von Maßnahmen und Tätigkeiten im Rahmen vorvertraglicher Beziehungen, z. B. mit Interessenten. Insbesondere dient die Verarbeitung damit der Erbringung von Produkten und Leistungen rund um Fahrzeuge und Mobilität entsprechend Ihren Aufträgen und Wünschen und umfassen die hierfür notwendigen Dienstleistungen, Maßnahmen und Tätigkeiten.

Dazu gehören im Wesentlichen die vertragsbezogene Kommunikation mit Ihnen, in Bezug auf:
• Fahrzeugkaufverträge, Werkstattaufträge, Nachweisbarkeit von Transaktionen, Aufträge und sonstigen Vereinbarungen
• Terminplanung
• Qualitätskontrolle durch entsprechende Dokumentation
• Produkthaftung, Rückrufaktionen
• Gewährleistungs- und Garantieansprüche
• Mobilitätsdienstleistungen, Ersatzteilversorgung
• Wissenstransfer, Bereitstellen von Informationen
• Rabattierungen
• Vermittlung von Finanzierungen und Leasing,
• Fahrzeug-Zulassung, Probefahrten
• Maßnahmen zur Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie zur Erfüllung der allgemeinen Sorgfaltspflichte
n • Steuerung und Kontrolle durch verbundene Unternehmen (z. B. Muttergesellschaft)
• statistische Auswertungen zur Unternehmenssteuerung,Kostenerfassung und Controlling
• Berichtswesen
• interne und externe Kommunikation
• Notfall-Management, Risikomanagement
• Abrechnung und steuerliche Bewertung betrieblicher Leistungen
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
• Gewährleistung der IT-Sicherheit (u. a. System- bzw. Plausibilitätstests) und der allgemeinen Sicherheit, u. a. Gebäude- und Anlagensicherheit, Sicherstellung und Wahrnehmung des Hausrechts (z. B. durch Zutrittskontrollen)
• Gewährleistung der Integrität, Authentizität und Verfügbarkeit der Daten, Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
• Kontrolle durch Aufsichtsgremien oder Kontrollinstanzen (z. B. Revision)

2.2 Zwecke im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages bzw. Vorvertrags hinaus verarbeiten wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, insbesondere für Zwecke:
• der Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben
• der Einholung von Auskünften sowie Datenaustausch mit Auskunfteien, soweit dies über unser wirtschaftliches Risiko hinausgeht
• der Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse
• Ermittlung von umsatzbezogenen Rabattstaffeln und Prämien
• Produktionsdokumentation
• Bearbeitung von Kulanzvorgängen
• der Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten sowie bestehenden Systemen und Prozessen
• der Offenlegung von personenbezogenen Daten im Rahmen einer Due Diligence bei Unternehmensverkaufsverhandlungen
• zum Abgleich mit europäischen und internationalen Antiterrorlisten, soweit über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgehend
• der Anreicherung unserer Daten, u. a. durch Nutzung oder der Recherche öffentlich zugänglicher Daten
• statistischer Auswertungen oder der Marktanalyse
• Qualitätskontrolle
• des Benchmarkings
• der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind
• der eingeschränkten Speicherung der Daten, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist
• der Entwicklung von Scoring-Systemen oder automatisierten Entscheidungsprozessen
• der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, soweit nicht ausschließlich zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben
• der Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. durch Zutrittskontrollen und Videoüberwachung), soweit über die allgemeinen Sorgfaltspflichten hinausgehend
• interner und externer Untersuchungen, Sicherheitsüberprüfungen
• des evtl. Mithörens oder Aufzeichnens von Telefongesprächen zur Qualitätskontrolle und zu Schulungszwecken
• des Erhalts und der Aufrechterhaltung von Zertifizierungen privatrechtlicher oder behördlicher Natur
• der Sicherstellung und Wahrnehmung des Hausrechts durch entsprechende Maßnahmen wie auch durch Videoüberwachungen zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter sowie zur Sicherung von Beweismitteln bei Straftaten und deren Verhinderung

2.3 Zwecke im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)
Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für Marketingzwecke) kann auch aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgen. In der Regel können Sie diese jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Über die Zwecke und über die Konsequenzen eines Widerrufs oder der Nichterteilung einer Einwilligung werden Sie gesondert im entsprechenden Text der Einwilligung informiert.

Grundsätzlich gilt, dass der Widerruf einer Einwilligung erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig.

2.4 Zwecke zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSG-VO)
Wie jeder, der sich am Wirtschaftsgeschehen beteiligt, unterliegen auch wir einer Vielzahl von rechtlichen Verpflichtungen. Primär sind dies gesetzliche Anforderungen (z. B. Handels- und Steuergesetze), aber auch ggf. aufsichtsrechtliche oder andere behördliche Vorgaben (z. B. Rückrufaktionen des Kraftfahrt Bundesamtes). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören ggf. die Identitätsund Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, die Verhinderung, Bekämpfung und Aufklärung der Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdender Straftaten, Abgleiche mit europäischen und internationalen Antiterrorlisten, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontrollund Meldepflichten sowie die Archivierung von Daten zu Zwecken des Datenschutzes und der Datensicherheit sowie der Prüfung durch Steuer- und andere Behörden. Darüber hinaus kann die Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen von behördlichen/gerichtlichen Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich werden.

3 Die von uns verarbeiteten Datenkategorien, soweit wir Daten nicht unmittelbar von Ihnen erhalten, und deren Herkunft Soweit dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, tauschen die SEAT Deutschland GmbH und Ihr SEAT Partner im Rahmen der oben genannten Verarbeitungen für die genannten Zwecke Daten jeweils aus. Darüber hinaus verarbeiten wir, soweit erforderlich, von anderen Unternehmen, oder sonstigen Dritten (z. B. Auskunfteien, Adressverlage) zulässigerweise erhaltene personenbezogene Daten. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (wie z. B. Telefonverzeichnisse, Handels- und Vereinsregister, Melderegister, Schuldnerverzeichnisse, Presse, Internet und andere Medien) zulässigerweise entnommen, erhalten oder erworben haben und verarbeiten dürfen.
Relevante personenbezogene Datenkategorien können insbesondere sein:
• Personendaten (z. B. Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand, Beruf/Branche/Funktion und vergleichbare Daten)
• Gesundheitsdaten (u. a. bei der Bestellung von Sonderfahrzeugen)
• technische Parameter aus dem Fahrzeugbetrieb
• Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und vergleichbare Daten)
• Adressdaten (Meldedaten und vergleichbare Daten).
• Zahlungs-/Deckungsbestätigung bei Bank- und Kreditkarten
• Ausweisdaten, ggfs. Kopien und polizeiliches Führungszeugnis
• Informationen über Ihre finanzielle Situation (Bonitätsdaten inklusive Scoring, also Daten zur Beurteilung des wirtschaftlichen Risikos)
• Kundenhistorie
• Fahrzeughistorie
• Fahrzeugbedarf

4 Datenverarbeitung im Fahrzeug
In Ihrem Fahrzeug sind elektronische Steuergeräte verbaut. Steuergeräte verarbeiten Daten, die sie zum Beispiel von Fahrzeug-Sensoren empfangen, selbst generieren oder untereinander austauschen. Einige Steuergeräte sind für das sichere Funktionieren Ihres Fahrzeugs erforderlich, weitere unterstützen Sie beim Fahren (Fahrerassistenzsysteme), andere ermöglichen Komfort- oder Infotainment-Funktionen. Teilweise werden solche Daten zu Zwecken von Garantiefällen und Qualitätssicherungsmaßnahmen auch an SEAT S.A. in Spanien als Hersteller weitergegeben.
Sofern Ihr Fahrzeug über eine Funknetzanbindung verfügt, können Online-Funktionen genutzt werden. Ggf. ist ein gesetzlich vorgeschriebenes Notrufsystem verbaut.
Soweit gesetzliche Vorschriften bestehen, sind Hersteller grundsätzlich dazu verpflichtet, auf Anforderungen von staatlichen Stellen im erforderlichen Umfang beim Hersteller gespeicherte Daten im Einzelfall herauszugeben (z. B. bei der Aufklärung einer Straftat). Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs, ggf. auch weiteren Dokumenten, die Ihnen zur Verfügung gestellt werden.

5 Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten
Innerhalb unserer Häuser erhalten diejenigen internen Stellen bzw. Organisationseinheiten Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich
• im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung (hier insbesondere an Konzerngesellschaften, wie den Hersteller, die SEAT S.A. in Spanien, andere SEAT Partner und autorisierte Werkstätten)
• zu Zwecken der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt (vgl. Ziffer 2.4)
• soweit externe Dienstleistungsunternehmen Daten in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter oder Funktionsübernehmer verarbeiten (z. B. externe Rechenzentren, Unterstützung/ Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Call-Center-Services, Compliance- Services, Controlling, Datenscreening für Anti-Geldwäsche- Zwecke, Datenvalidierung bzw. -plausibilitätsprüfung, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung, Kundenverwaltung, Lettershops, Marketing, Medientechnik, Mobilitätsdienstleistungen, Research, Risikocontrolling, Abrechnung, Telefonie, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Kreditinstitute, Druckereien oder Unternehmen für Datenentsorgung, Kurierdienste, Logistik)
• aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten für im Rahmen der unter Ziffer 2.2 genannten Zwecke (z. B. an Hersteller, andere Konzerngesellschaften, Behörden, Auskunfteien, Inkasso, Rechtsanwälte, Finanzierungsdienstleister, Versicherungen, Gerichte, Behörden, Gutachter, konzernangehörige Unternehmen und Gremien und Kontrollinstanzen); • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben.

Wir werden Ihre Daten darüber hinaus nicht an Dritte weitergeben. Soweit wir Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den gleichen Sicherheitsstandards wie bei uns. In den übrigen Fällen dürfen die Empfänger die Daten nur für die Zwecke nutzen, für die sie ihnen übermittelt wurden.

6 Dauer der Speicherung Ihrer Daten
Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungsund Dokumentationspflichten, die sich u. a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.

Ferner können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z. B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist zwar drei Jahre; es können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der unter Ziffer 2.2 aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten

Interesse erforderlich. Ein solches überwiegendes berechtigtes Interesse liegt z. B. auch dann vor, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist und eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.

7 Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland oder durch eine internationale Organisation
Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) (sogenannte Drittländer) erfolgt dann, wenn es zur Ausführung eines Auftrages/Vertrags von bzw. mit Ihnen erforderlich sein sollte, es gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. steuerrechtliche Meldepflichten), es im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten liegt oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben. Dabei kann die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland auch im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleistern im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgen. Soweit für das betreffende Land kein Beschluss der EU-Kommission über ein dort vorliegendes angemessenes Datenschutzniveau vorliegen sollte, gewährleisten wir nach den EU-Datenschutzvorgaben durch entsprechende Verträge, dass ihre Rechte und Freiheiten angemessen geschützt und garantiert werden. Entsprechende Detailinformationen stellen wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung.

Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und zu der Möglichkeit, eine Kopie von Ihnen zu erhalten, können auf Anfrage beim betrieblichen Datenschutzbeauftragten angefordert werden.

8 Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen
• So haben Sie das Recht, von uns Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten nach den Regeln von Art. 15 DSGVO (ggf. mit Einschränkungen nach § 34 BDSG) zu erhalten
• Auf Ihren Antrag hin werden wir die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind
• Wenn Sie es wünschen, werden wir Ihre Daten nach den Grundsätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere gesetzliche Regelungen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder die Einschränkungen nach § 35 BDSG) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z. B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen
• Unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie von uns verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken
• Auch haben Sie das Recht, Ihre Daten unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder sie einem Dritten zu übermitteln
• Darüber hinaus haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (vgl. Ziffer 2.3)
• Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten adressiert werden.

9 Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen
Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag zu schließen oder auszuführen. Dies kann sich auch auf später im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderliche Daten beziehen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

10 Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)
Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein. Sofern wir ein solches Verfahren zukünftig in Einzelfällen doch einsetzen sollten, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Unter Umständen verarbeiten wir Ihre Daten teilweise mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).

Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir ggf. Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Produktgestaltung, Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.

Ebenfalls können solche Verfahren eingesetzt werden, um Ihre Bonität und Kreditwürdigkeit bewerten zu können sowie zur Geldwäsche- und Betrugsbekämpfung. Zur Beurteilung Ihrer Bonität und Kreditwürdigkeit können sog. „Score-Werte“ genutzt werden. Bei einem Scoring wird die Wahrscheinlichkeit unter Nutzung mathematischer Verfahren berechnet, mit der ein Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen vertragsgemäß nachkommen wird. Solche Score-Werte unterstützen uns somit z. B. bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit, der Entscheidungsfindung im Rahmen von Produktabschlüssen und fließen in unser Risikomanagement ein. Die Berechnung beruht auf mathematischstatistisch anerkannten und bewährten Verfahren und erfolgt auf Grundlage Ihrer Daten, typischerweise insbesondere Einkommensverhältnisse, Ausgaben, bestehende Verbindlichkeiten, Beruf, Arbeitgeber, Beschäftigungsdauer, Erfahrungen aus der bisherigen Geschäftsbeziehung, vertragsgemäße Rückzahlung früherer Kredite sowie Informationen von Kreditauskunfteien.
Nicht verarbeitet werden hierbei Angaben zur Staatsangehörigkeit sowie besondere Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DSGVO.

Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO
1. Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
2. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch, um Direktwerbung zu betreiben. Sofern Sie keine Werbung erhalten möchten, haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch dagegen einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten.

Ihre Daten werden wir nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung für diese Zwecke widersprechen.
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:
Autohaus Louis Dresen GmbH
Untergath 171
47805 Krefeld
info-krefeld(at)dresen.de

Informationen zum Datenschutz SEAT Partner Gelsenkirchen

Information zum Datenschutz über unsere Datenverarbeitung nach Artikel (Art.) 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Wir nehmen den Datenschutz ernst und informieren Sie hiermit, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Ansprüche und Rechte Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehen.

1 Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stellen und Kontaktdaten Verantwortliche Stellen im Sinne des Datenschutzrechts:
Autohaus Heilmann GmbH
Theodor-Otte-Str. 150
45897 Gelsenkirchen
info(at)auto-heilmann.de

(im Folgenden „SEAT Partner“ genannt) Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:

Autohaus Louis Dresen GmbH
Abteilung Datenschutz
Moselstr.11
41464 Neuss
datenschutz(at)dresen.de

2 Zwecke und Rechtsgrundlage, auf der wir Ihre Daten verarbeiten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften (Details im Folgenden). Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genuzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen. Weitere Einzelheiten oder Ergänzungen zu den Zwecken der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen, Formularen, einer Einwilligungserklärung und/oder anderen Ihnen bereitgestellten Informationen (z. B. im Rahmen der Nutzung unserer Webseite oder unseren Geschäftsbedingungen) entnehmen.

2.1 Zwecke zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge sowie zur Durchführung von Maßnahmen und Tätigkeiten im Rahmen vorvertraglicher Beziehungen, z. B. mit Interessenten. Insbesondere dient die Verarbeitung damit der Erbringung von Produkten und Leistungen rund um Fahrzeuge und Mobilität entsprechend Ihren Aufträgen und Wünschen und umfassen die hierfür notwendigen Dienstleistungen, Maßnahmen und Tätigkeiten.

Dazu gehören im Wesentlichen die vertragsbezogene Kommunikation mit Ihnen, in Bezug auf:
• Fahrzeugkaufverträge, Werkstattaufträge, Nachweisbarkeit von Transaktionen, Aufträge und sonstigen Vereinbarungen
• Terminplanung
• Qualitätskontrolle durch entsprechende Dokumentation
• Produkthaftung, Rückrufaktionen
• Gewährleistungs- und Garantieansprüche
• Mobilitätsdienstleistungen, Ersatzteilversorgung
• Wissenstransfer, Bereitstellen von Informationen
• Rabattierungen
• Vermittlung von Finanzierungen und Leasing,
• Fahrzeug-Zulassung, Probefahrten
• Maßnahmen zur Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie zur Erfüllung der allgemeinen Sorgfaltspflichten
• Steuerung und Kontrolle durch verbundene Unternehmen (z. B. Muttergesellschaft)
• statistische Auswertungen zur Unternehmenssteuerung,Kostenerfassung und Controlling
• Berichtswesen
• interne und externe Kommunikation
• Notfall-Management, Risikomanagement
• Abrechnung und steuerliche Bewertung betrieblicher Leistungen
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
• Gewährleistung der IT-Sicherheit (u. a. System- bzw. Plausibilitätstests) und der allgemeinen Sicherheit, u. a. Gebäude- und Anlagensicherheit, Sicherstellung und Wahrnehmung des Hausrechts (z. B. durch Zutrittskontrollen)
• Gewährleistung der Integrität, Authentizität und Verfügbarkeit der Daten, Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
• Kontrolle durch Aufsichtsgremien oder Kontrollinstanzen (z. B. Revision)

2.2 Zwecke im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages bzw. Vorvertrags hinaus verarbeiten
wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, insbesondere für Zwecke:
• der Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben
• der Einholung von Auskünften sowie Datenaustausch mit Auskunfteien, soweit dies über unser wirtschaftliches Risiko hinausgeht
• der Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse
• Ermittlung von umsatzbezogenen Rabattstaffeln und Prämien
• Produktionsdokumentation
• Bearbeitung von Kulanzvorgängen
• der Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten sowie bestehenden Systemen und Prozessen
• der Offenlegung von personenbezogenen Daten im Rahmen einer Due Diligence bei Unternehmensverkaufsverhandlungen
• zum Abgleich mit europäischen und internationalen Antiterrorlisten, soweit über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgehend
• der Anreicherung unserer Daten, u. a. durch Nutzung oder der Recherche öffentlich zugänglicher Daten
• statistischer Auswertungen oder der Marktanalyse
• Qualitätskontrolle
• des Benchmarkings
• der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind
• der eingeschränkten Speicherung der Daten, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist
• der Entwicklung von Scoring-Systemen oder automatisierten Entscheidungsprozessen
• der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, soweit nicht ausschließlich zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben
• der Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. durch Zutrittskontrollen und Videoüberwachung), soweit über die allgemeinen Sorgfaltspflichten hinausgehend
• interner und externer Untersuchungen, Sicherheitsüberprüfungen
• des evtl. Mithörens oder Aufzeichnens von Telefongesprächen zur Qualitätskontrolle und zu Schulungszwecken
• des Erhalts und der Aufrechterhaltung von Zertifizierungen privatrechtlicher oder behördlicher Natur
• der Sicherstellung und Wahrnehmung des Hausrechts durch entsprechende Maßnahmen wie auch durch Videoüberwachungen zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter sowie zur Sicherung von Beweismitteln bei Straftaten und deren Verhinderung

2.3 Zwecke im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)
Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für Marketingzwecke) kann auch aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgen. In der Regel können Sie diese jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Über die Zwecke und über die Konsequenzen eines Widerrufs oder der Nichterteilung einer Einwilligung werden Sie gesondert im entsprechenden Text der Einwilligung informiert.

Grundsätzlich gilt, dass der Widerruf einer Einwilligung erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig.

2.4 Zwecke zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSG-VO)
Wie jeder, der sich am Wirtschaftsgeschehen beteiligt, unterliegen auch wir einer Vielzahl von rechtlichen Verpflichtungen. Primär sind dies gesetzliche Anforderungen (z. B. Handels- und Steuergesetze), aber auch ggf. aufsichtsrechtliche oder andere behördliche Vorgaben (z. B. Rückrufaktionen des Kraftfahrt Bundesamtes). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören ggf. die Identitätsund Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, die Verhinderung, Bekämpfung und Aufklärung der Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdender Straftaten, Abgleiche mit europäischen und internationalen Antiterrorlisten, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontrollund Meldepflichten sowie die Archivierung von Daten zu Zwecken des Datenschutzes und der Datensicherheit sowie der Prüfung durch Steuer- und andere Behörden. Darüber hinaus kann die Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen von behördlichen/gerichtlichen Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich werden.

3 Die von uns verarbeiteten Datenkategorien, soweit wir Daten nicht unmittelbar von Ihnen erhalten, und deren Herkunft Soweit dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, tauschen die SEAT Deutschland GmbH und Ihr SEAT Partner im Rahmen der oben genannten Verarbeitungen für die genannten Zwecke Daten jeweils aus. Darüber hinaus verarbeiten wir, soweit erforderlich, von anderen Unternehmen, oder sonstigen Dritten (z. B. Auskunfteien, Adressverlage) zulässigerweise erhaltene personenbezogene Daten. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (wie z. B. Telefonverzeichnisse, Handels- und Vereinsregister, Melderegister, Schuldnerverzeichnisse, Presse, Internet und andere Medien) zulässigerweise entnommen, erhalten oder erworben haben und verarbeiten dürfen.
Relevante personenbezogene Datenkategorien können insbesondere sein:
• Personendaten (z. B. Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand, Beruf/Branche/Funktion und vergleichbare Daten)
• Gesundheitsdaten (u. a. bei der Bestellung von Sonderfahrzeugen)
• technische Parameter aus dem Fahrzeugbetrieb
• Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und vergleichbare Daten)
• Adressdaten (Meldedaten und vergleichbare Daten).
• Zahlungs-/Deckungsbestätigung bei Bank- und Kreditkarten
• Ausweisdaten, ggfs. Kopien und polizeiliches Führungszeugnis
• Informationen über Ihre finanzielle Situation (Bonitätsdaten inklusive Scoring, also Daten zur Beurteilung des wirtschaftlichen Risikos)
• Kundenhistorie
• Fahrzeughistorie
• Fahrzeugbedarf

4 Datenverarbeitung im Fahrzeug
In Ihrem Fahrzeug sind elektronische Steuergeräte verbaut. Steuergeräte verarbeiten Daten, die sie zum Beispiel von Fahrzeug-Sensoren empfangen, selbst generieren oder untereinander austauschen. Einige Steuergeräte sind für das sichere Funktionieren Ihres Fahrzeugs erforderlich, weitere unterstützen Sie beim Fahren (Fahrerassistenzsysteme), andere ermöglichen Komfort- oder Infotainment-Funktionen. Teilweise werden solche Daten zu Zwecken von Garantiefällen und Qualitätssicherungsmaßnahmen auch an SEAT S.A. in Spanien als Hersteller weitergegeben.
Sofern Ihr Fahrzeug über eine Funknetzanbindung verfügt, können Online-Funktionen genutzt werden. Ggf. ist ein gesetzlich vorgeschriebenes Notrufsystem verbaut.
Soweit gesetzliche Vorschriften bestehen, sind Hersteller grundsätzlich dazu verpflichtet, auf Anforderungen von staatlichen Stellen im erforderlichen Umfang beim Hersteller gespeicherte Daten im Einzelfall herauszugeben (z. B. bei der Aufklärung einer Straftat). Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs, ggf. auch weiteren Dokumenten, die Ihnen zur Verfügung gestellt werden.

5 Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten
Innerhalb unserer Häuser erhalten diejenigen internen Stellen bzw. Organisationseinheiten Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich
• im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung (hier insbesondere an Konzerngesellschaften, wie den Hersteller, die SEAT S.A. in Spanien, andere SEAT Partner und autorisierte Werkstätten)
• zu Zwecken der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt (vgl. Ziffer 2.4)
• soweit externe Dienstleistungsunternehmen Daten in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter oder Funktionsübernehmer verarbeiten (z. B. externe Rechenzentren, Unterstützung/ Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Call-Center-Services, Compliance- Services, Controlling, Datenscreening für Anti-Geldwäsche- Zwecke, Datenvalidierung bzw. -plausibilitätsprüfung, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung, Kundenverwaltung, Lettershops, Marketing, Medientechnik, Mobilitätsdienstleistungen, Research, Risikocontrolling, Abrechnung, Telefonie, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Kreditinstitute, Druckereien oder Unternehmen für Datenentsorgung, Kurierdienste, Logistik)
• aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten für im Rahmen der unter Ziffer 2.2 genannten Zwecke (z. B. an Hersteller, andere Konzerngesellschaften, Behörden, Auskunfteien, Inkasso, Rechtsanwälte, Finanzierungsdienstleister, Versicherungen, Gerichte, Behörden, Gutachter, konzernangehörige Unternehmen und Gremien und Kontrollinstanzen); • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben.

Wir werden Ihre Daten darüber hinaus nicht an Dritte weitergeben. Soweit wir Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den gleichen Sicherheitsstandards wie bei uns. In den übrigen Fällen dürfen die Empfänger die Daten nur für die Zwecke nutzen, für die sie ihnen übermittelt wurden.
6 Dauer der Speicherung Ihrer Daten
Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungsund Dokumentationspflichten, die sich u. a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.

Ferner können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z. B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist zwar drei Jahre; es können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der unter Ziffer 2.2 aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten

Interesse erforderlich. Ein solches überwiegendes berechtigtes Interesse liegt z. B. auch dann vor, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist und eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.

7 Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland oder durch eine internationale Organisation
Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) (sogenannte Drittländer) erfolgt dann, wenn es zur Ausführung eines Auftrages/Vertrags von bzw. mit Ihnen erforderlich sein sollte, es gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. steuerrechtliche Meldepflichten), es im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten liegt oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben. Dabei kann die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland auch im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleistern im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgen. Soweit für das betreffende Land kein Beschluss der EU-Kommission über ein dort vorliegendes angemessenes Datenschutzniveau vorliegen sollte, gewährleisten wir nach den EU-Datenschutzvorgaben durch entsprechende Verträge, dass ihre Rechte und Freiheiten angemessen geschützt und garantiert werden. Entsprechende Detailinformationen stellen wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung.

Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und zu der Möglichkeit, eine Kopie von Ihnen zu erhalten, können auf Anfrage beim betrieblichen Datenschutzbeauftragten angefordert werden.

8 Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen
• So haben Sie das Recht, von uns Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten nach den Regeln von Art. 15 DSGVO (ggf. mit Einschränkungen nach § 34 BDSG) zu erhalten
• Auf Ihren Antrag hin werden wir die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind
• Wenn Sie es wünschen, werden wir Ihre Daten nach den Grundsätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere gesetzliche Regelungen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder die Einschränkungen nach § 35 BDSG) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z. B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen
• Unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie von uns verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken
• Auch haben Sie das Recht, Ihre Daten unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder sie einem Dritten zu übermitteln
• Darüber hinaus haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (vgl. Ziffer 2.3)
• Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten adressiert werden.

9 Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen
Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag zu schließen oder auszuführen. Dies kann sich auch auf später im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderliche Daten beziehen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

10 Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)
Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein. Sofern wir ein solches Verfahren zukünftig in Einzelfällen doch einsetzen sollten, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Unter Umständen verarbeiten wir Ihre Daten teilweise mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).

Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir ggf. Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Produktgestaltung, Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.

Ebenfalls können solche Verfahren eingesetzt werden, um Ihre Bonität und Kreditwürdigkeit bewerten zu können sowie zur Geldwäsche- und Betrugsbekämpfung. Zur Beurteilung Ihrer Bonität und Kreditwürdigkeit können sog. „Score-Werte“ genutzt werden. Bei einem Scoring wird die Wahrscheinlichkeit unter Nutzung mathematischer Verfahren berechnet, mit der ein Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen vertragsgemäß nachkommen wird. Solche Score-Werte unterstützen uns somit z. B. bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit, der Entscheidungsfindung im Rahmen von Produktabschlüssen und fließen in unser Risikomanagement ein. Die Berechnung beruht auf mathematischstatistisch anerkannten und bewährten Verfahren und erfolgt auf Grundlage Ihrer Daten, typischerweise insbesondere Einkommensverhältnisse, Ausgaben, bestehende Verbindlichkeiten, Beruf, Arbeitgeber, Beschäftigungsdauer, Erfahrungen aus der bisherigen Geschäftsbeziehung, vertragsgemäße Rückzahlung früherer Kredite sowie Informationen von Kreditauskunfteien.
Nicht verarbeitet werden hierbei Angaben zur Staatsangehörigkeit sowie besondere Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DSGVO.

Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO
1. Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
2. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch, um Direktwerbung zu betreiben. Sofern Sie keine Werbung erhalten möchten, haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch dagegen einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten.

Ihre Daten werden wir nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung für diese Zwecke widersprechen.
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:
Autohaus Heilmann GmbH
Theodor-Otte-Str. 150
45897 Gelsenkirchen
info(at)auto-heilmann.de

Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass von Ihnen hier getätigte Aktionen analysiert und verknüpft werden. Dies wird Ihre Privatsphäre schützen, aber wird auch den Besitzer daran hindern, aus Ihren Aktionen zu lernen und die Bedienbarkeit für Sie und andere Benutzer zu verbessern.